Anzeige
Anzeige
Games
"Infamous: Second Son"  - Foto © PR

Held Delsin entdeckt in "Infamous: Second Son" zufällig seine Superkräfte. - Foto © PR

Die neuen Games im Check

"Watch Dogs" und Co

Es ist ein ganz normaler Morgen in Chicago: Passanten bleiben auf dem Weg zur Arbeit stehen und hören einem Straßenmusiker zu, ein Mann sitzt auf einer Parkbank und telefoniert mit dem Handy. Mittendrin: Hacker Aiden Pearce. Soll er die Telefonate der hübschen jungen Frau im Straßencafé belauschen oder das Konto des edel gekleideten Mannes an der Ecke leerräumen? Nein, für solche Nebensächlichkeiten hat er jetzt keine Zeit. Schließlich will der einstige Verbrecher Pearce im Spiel "Watch Dogs" seine Familie rächen.

Auf seiner Mission hat das Computergenie die vernetzte Stadt komplett in seiner Hand: Er hackt Kameras, schaltet Ampeln auf Grün, lädt Daten herunter. "Die Stadt wird zu seiner Waffe", sagt Creative Director Jonathan Morin von Ubisoft, der "Watch Dogs" entworfen hat. Mehr Action, mehr Möglichkeiten – und mehr Realität: Viele neue Games für PC, Xbox und Playstation spielen nicht in irrealen Welten, sondern in realen Städten, die man kennt – wie eben in Chicago. Ob bei Verfolgungsjagden mit dem Auto oder zu Fuß oder wenn Pearce versucht, in einer Menschenmenge unterzutauchen: Die Stadt sieht beeindruckend aus. Obwohl die Entwickler nicht alles kopiert haben, "war das Nachempfinden der Atmosphäre für uns sehr wichtig", so Morin.


Watch Dogs - Zehntausende Kameras inklusive Software, die Gesichter und verdächtige Gegenstände erkennt: Das Überwachungssystem „Operation Virtual Shield“ macht Chicago zum perfekten Schauplatz für ein Videospiel. Hauptdarsteller Aiden Pearce hackt sich in die Datenströme, zapft Telefone an und stoppt seine Verfolger mit programmierbaren Pollern. Spannende Jagd für PC und alle Konsolen. Erscheint am 27. Mai. Ab ca. 60 Euro FAZIT: Action trifft Hacker-Fähigkeiten. Rasanter Cyberthriller über die totale Vernetzung

Nicht nur die Gebäude, auch die Bewohner spielen ihre Rollen, wenn Pearce über Plätze und durch Gassen läuft. Jeder hat eine eigene Identität, geht einer eigenen Beschäftigung nach. Um Chicagos Besonderheiten einzufangen, haben die Spieldesigner historische Wahrzeichen und Häuserecken fotografiert, das lokale Wetter beobachtet und Unterhaltungen auf der Straße aufgenommen. Schließlich sollen die Menschen im Spiel genauso reden wie echte Chicagoer. Gespräche mit der Polizei sollten helfen, den Ort besser zu verstehen. Das funktioniert. Die Spielmacher versprechen Chicago-Kennern Déjà-vu-Momente während des mitreißenden Thrillers. Wer sich die Zeit nimmt, neben seinen Aufträgen durch die Stadtviertel zu schlendern, kann vieles entdecken.

Infamous: Second Son

Wen es eher in den Westen der USA zieht, der bereist in "Infamous: Second Son" auf der Playstation 4 Seattle. Hauptfigur Delsin Rowe ist eigentlich ein ganz normaler junger Mann – bis er eines Tages seine Superkräfte entdeckt. Als Bioterrorist gebrandmarkt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er rennt und klettert und kämpft. "Wir waren alle begeistert von der Idee, unsere Heimat- stadt als Schauplatz zu nehmen", sagt Jason Connell vom Entwicklerstudio Sucker Punch. Diese Liebe zum Detail spürt der Spieler, wenn er durch Alleen rennt und Hausdächer erklimmt. Neben bekannten Wahrzeichen findet er auf seinem virtuellen Städtetrip reale Geschäfte. Und natürlich regnet es oft, so wie es das eben tut in Seattle. Das Actionabenteuer "Infamous" ist seit dem Konsolenstart der erste große, exklusive Knaller für die neue Playstation.


Infamous: Second Son - Wow! Sonys erster großer Exklusivtitel nach PS4-Start macht optisch viel her: von den Spiegelungen auf regennasser Straße bis zum Blick in den Nebel. Held Delsin Rowe lässt in dem Actionabenteuer seine Superkräfte walten und sorgt für stundenlangen Spielspaß. Vor allem, weil man immer neue Nebenaufträge entdeckt. Dynamisches Spiel mit überzeugendem Helden. Für Playstation 4. Um 80 Euro FAZIT: Das bislang beste Spiel für die neue Konsole, packend und beeindruckend

Lego: Der Hobbit - Foto © PR

Titanfall, Lego: Der Hobbit und "The Amazing Spider-Man 2"

Während Sony auf dem Städtetrip mit Superkräften setzt, schickt Microsoft Xbox- Spieler online in Science-Fiction-Schlachten. In „Titanfall“ liefern sich riesige Roboter Gefechte. Wem das rasante Actionfeuerwerk zu brachial ist, der kann in „Lego: Der Hobbit“ die Steinchenversion von Mittelerde erkunden oder in „The Amazing Spider-Man 2“ durch New York schwingen – noch eine Stadt, die in diesem Frühjahr zur Spielkulisse wird.


Titanfall - Das neue Actionspiel der Macher von Call of Duty ist vor allem eines: schnell. Besonders in der Rolle eines Fußsoldaten, der in Windeseile rennt, springt und auf Gegner feuert. Währenddessen kracht, explodiert und knallt es im Akkord. Besonders viel Schaden richten Shooter-Fans hinter dem Steuer der namensgebenden Titanen, riesige Kampfroboter, an. Leider nur online spielbar. Für Xbox One/360 und PC. Ab ca. 50 Euro FAZIT: Ein reizvolles Online-Effektgewitter für echte Adrenalin-Junkies

The Amazing Spider-Man 2 - Was wäre ein neuer Superheldenfilm ohne Videospiel? Auf der Suche nach Onkel Bens Mörder entdeckt Spider-Man eine Bedrohung für seine Stadt. Dabei trifft er auf alte Bekannte und weitere Marvel- Charaktere. Und schwingt sich immer wieder sehr hübsch entlang der Skyline durch Manhattan. Für alle Plattformen, ab 2. Mai. Ab ca. 30 Euro
Fazit: Die Filmumsetzung ist sicher kein Top-Titel, aber für Superheldenfans sehr unterhaltsam


Lego: Der Hobbit - Die Spiele von Lego sind Kult! Wegen der tollen Spielbarkeit, des chaotischen Treibens auf dem Bildschirm, des eigenwilligen Humors. Im Game zu den beiden Hobbit- Filmen schleppt ein Zwerg zum Essen neben Gemüse eine Giraffe an. Bei aller Albernheit bleibt der Geist der Filme erhalten. Ein toller Spaß! Alle Plattformen. Ab ca. 30 Euro FAZIT: Anarchie auf dem Bildschirm und großes Kino zum Schmunzeln



- Foto © PR

Weitere Games

South Park: Der Stab der Wahrheit Fantasy-Game, in dem Kinder mit Fürzen angreifen und politisch fragwürdige Witze auspacken. Was derart grauenvoll klingt, ist tatsächlich ein echter Brüller. Das Spiel könnte den zynischen Fernsehhumor der Serie nicht besser aufgreifen. Hier treffen Dunkelelfen auf Popkultur und haufenweise bitterböse Sprüche. Für Xbox 360, PS3, PC. Ab ca. 40 Euro FAZIT: Grandios und gemein! Für "South Park"-Fans ein Muss


Die besten Games zum Herunterladen

Videospiele gibt es nicht nur im Ladenregal. Digitale Games kommen als Download zum kleinen Preis direkt auf die Konsole. Durch den einfachen Vertriebsweg finden sich hier Perlen kleiner Studios direkt neben Spielen großer Hersteller.

Trials Fusion
Nur noch ein letzter Versuch! Dieser Vorsatz kann sich bei dem Geschicklichkeitsspiel mit Suchtfaktor über den ganzen Abend hinziehen. Mit dem Motorrad fahren Hobbyakrobaten über immer kniffliger werdende Hindernisstrecken, an denen man sich festbeißen kann. Tolle Fortsetzung der Reihe. Für PS4, Xbox 360/One, PC. Ab ca. 20 Euro



Trials Fusion - Foto © PR

Strike Suit Zero
In 18 Missionen geht es mit sechs verschiedenen Raumschiffen wie in guten alten Arcade-Zeiten durch das Weltall. Ein kleines Team von 16 Leuten steckt hinter diesem hübschen Space-Shooter für eingefleischte Retrofans. Für Xbox One und PS4. Ab ca. 18 Euro

Child of Light
Prinzessin Aurora kämpft mit ihrem Glühwürmchenfreund in Wäldern und Ruinen gegen finstere Wesen. Wunderschönes Märchen mit ungewöhnlicher Grafik, toller Stimmung. Alle Plattformen. Ab ca. 15 Euro

Daylight Wenn Sarah Gwynn sich den Weg durch eine verlassene Psychiatrie bahnt, wird’s gruselig. Statt Waffen spendieren die Entwickler von Zombie Studios ein Handy. Bei den zufallsgenerierten, immer neuen Levels sind Schockmomente garantiert. Erscheint am 29. April, für PC und PS4. Rund 15 Euro

Artikel vom 30. April 2014

Autor: Nina Ernst

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!
Besiege den Drachen!