Anzeige
Anzeige
Kino
Filme mit Blockbustergarantie: Das Kinojahr 2017 wird heiß!

Filme mit Blockbustergarantie: Das Kinojahr 2017 wird heiß! (Foto: © Disney / Concorde Filmverleih / Constantin Film)

Kinovorschau 2017: Diese Filme sollten wir nicht verpassen!

Action, Spannung, Animation

Kritiker sind sich einig: Das Kinojahr 2017 wird eines der besten seit langem! Vor allem Action-Fans kommen mit zahlreichen Fortsetzungen von Superheldenreihen auf ihre Kosten. "Avengers: Infinity Wars", "Triple X" oder "World War Z 2" mit Brad Pitt – die Liste der Film-Highlights ist lang.

Passengers (5. Januar)

Mit ihr fängt das Kinojahr schon einmal gut an: Jennifer Lawrence reist in "Passenger" an der Seite von Chris Pratt zu einem weit entfernten Planeten. 120 Jahre soll die Reise dauern und Journalistin Aurora und Mechaniker Jim Preston sind nur zwei von tausenden Menschen, die dafür in einen künstlichen Schlaf versetzt worden sind. Als die beiden frühzeitig erwachen, warten so einige Überraschungen auf sie: Nicht nur, dass das Raumschiff die eine oder andere Fehlfunktion hat, sondern auch, dass sich ihre Gefühle füreinander rasend schnell entwickeln. Die Macher von "Passenger" setzten im Jahr der Franchises auf ein anderes Erfolgsrezept: Lieber Superstar als Superheld, lieber Fundament als Fortsetzung. Doch ob "Die Tribute von Panem"-Schauspielerin mit Erfolgsgarantie und "Guardians of the Galaxy"-Star Chris Pratt den Erwartungen gerecht werden? Das wird sich zeigen müssen...

Resident Evil 6: The Final Chapter (26. Januar)

Fünf Jahre nach "Resident Evil: Retribution" folgt nun das letzte Kapitel um das Überleben der Menschheit im Kampf gegen Zombies in Racoon City. In "The Final Chapter" schließt sich der Kreis in der Geschichte um die Umbrella Corporation, den T-Virus und Serienheldin Alice alias Mila Jovovich. Regisseur Paul W.S. Anderson verspricht ein fulminantes Finale, doch um den Plot verstehen zu können, sollten Neueinsteiger sich die Zeit nehmen und erst einmal die vorangegangenen Filme der Science-Fiction-Action-Horror-Reihe einverleiben.

The LEGO Batman Movie (9. Februar)

Ein Kinofilm mit Legofiguren? Wer diese Idee belächelte wurde spätestens 2014 eines besseren belehrt als die computeranimierte Filmkomödie "The LEGO Movie" die Kinocharts stürmte. Nun kommt die Fortsetzung, in der Hollywoodstars wie Will Arnett, Michael Cera, Zach Galifianakis, Ralph Fiennes und Maria Carey den bekannten Figuren ihre Stimme leihen. Im "The LEGO Batman Movie" handelt es sich – wie der Titel schon verrät – um ein Soloabenteuer der bekannten Fledermaus und die Frage: Kann Batman glücklich sein? Mit Adoptivsohn Robin und Bösewicht Joker ist das jedenfalls kein leichtes Unterfangen.

John Wick: Chapter 2 (16. Februar)

Er ist zurück: Keanu Reeves als ehemaliger Auftragskiller John Wick! Zwar fragt man sich nach dem Ende des ersten Teils, was in aller Welt Wick dazu bewegen könnte, seinen wohlverdienten Ruhestand zu verlassen, aber die Regisseure Chad Stahelski und David Leitch schwärmten ja bereits im Vorfeld vom Franchise-Potential. Wie bereits beim John Wick-Debüt sind an Reeves Seite wieder Bridget Moynahan, Ian McShane und John Leguizamo zu sehen, neu dabei sind unter anderen Ruby Rose und Peter Stormare.

Logan (2. März)

Hugh Jackman alias Wolverine ist bereit fürs große Finale. In "Logan" verkörpert der Australier ein letztes Mal Marvels Superheld mit den gefährlichen Klauen. Wie auch in "Wolverine: Weg des Kriegers" (2013) übernahm James Mangold die Regie in der dritten Einzelverfilmung des Titelhelden. Und auch Patrick Stewart alias Professor X ist wieder mit von der Partie. Wir werden Wolverine sicher vermissen, aber zuvor freuen wir uns noch auf den letzten großen Showdown!

Kong: Skull Island (9. März)

Die Auferstehung von King Kong? Bitte nicht! Doch die Produktionsfirma Legendary scheint zu wissen, was sie macht. Und mit Regisseur Jordan Vogt-Roberts sowie Schauspielern wie Tom Hiddleston, Brie Larson, Samuel L. Jackson, John Goodman und John C. Reilly könnte es der Auftakt einer erfolgversprechenden Franchise sein. Legendary Entertainment, die auch "Godzilla" aus dem Jahr 2014 verantwortete hat auch schon ein weiteres Zuckerl auf Lager: Im Film "Godzilla vs. Kong", der 2020 in die Kinos kommen soll, treffen die Urtypen aller Monster aufeinander.

Fast 8 (13. April)

"Fast & Furious"-Reihe weiter – auch ohne den verstorbenen Schauspieler Paul Walker. Nach dem spektakulären Ende des siebten Teils befürchteten die Fans, dass dies das endgültige aus wäre, aber Universal wollte die goldene Eier legende Gans verständlicherweise nicht begraben. Mit von der Partie sind natürlich wieder Vin Diesel, Michelle Rodriguez, Dwayne JohnsonTyrese, Gibson und Ludacris. Und auch Kurt Russel alias Mr. Nobody bekommt in der Fortsetzung des Rennspektakels einen größeren Part.

Guardians of the Galaxy Vol. 2 (27. April)

Im ersten Teil von "Guardians of the Galaxy" raufte sich ein Haufen schräger Helden zu einem erfolgreichen Team zusammen. Und auch in der Fortsetzung müssen sich Chris Pratt alias Peter Quill, Zoe Saldana als Gamora, Vin Diesel als Groot und Rocket Raccoon, gespielt von Bradley Cooper, wieder beweisen. Erfolgsgarant ist auch James Gunn, der erneut am Drehbuch beteiligt war und Regie führt. Spannung, Spaß und Space Opera: Der neue Marvel-Streifen kann kommen!

Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache (25. Mai)

Seit 2011 arbeiten die Macher – allen voran die Regisseure Joachim Rønning und Espen Sandberg sowie Produzent Jerry Bruckheimer – am fünften Teil der "Fluch der Karibik"-Saga. Im Mai ist es dann endlich so weit: In "Salazars Rache" („Dead Men tell no tales") sind Captain Jack Sparrow alias Johnny Depp und Wil Turner, gespielt von Orlando Bloom, wieder auf der Suche nach Macht und Reichtum. Objekt ihrer Begierde ist der Dreizack des Poseidons, mit dem der Besitzer über die Weltmeere herrschen kann. Doch die beiden haben die Rechnung ohne einen gefürchteten Bekannten gemacht: Javier Bardem alias Captain Salazar ist den beiden auf der Spur, Verfolgungsjagden und Säbelrasseln sind vorprogrammiert.

Wonder Woman (15. Juni)

Fans haben lange darauf gewartet, aber endlich bekommt DC Comics Wonder Woman ihre eigene Primetime im Kino. Nachdem Gal Gadot die Figur bereits im Film "Batman v Superman: Dawn of Justice" eingeführt hatte, sind nun alle Augen auf die heroische Amazone gerichtet. Mit beim Heldenspektakel sind unter anderen Schauspieler Chris Pine, Robin Wright und Danny Huston. Gerüchten zufolge soll es auch nicht der einzige Soloauftritt von Wonder Woman sein: Angeblich sollen es insgesamt drei Filme werden, die die Geschichte der Superheldin von den 20er Jahren bis hin zur Gegenwart erzählen.

Ich – Einfach unverbesserlich 3 (6. Juli)

Die kleinen Kreaturen der "Despicable Me"-Reihe haben die Welt im Sturm erobert - und einen langen Rattenschwanz hinter sich hergezogen: vier Filme, inklusive dem Spin-Off-Prequel "Minions", sechs Kurzfilme, drei Videospiele und zahlreiche Installationen in Vergnügungsparks können sie verbuchen, ganz zu schweige von den Merchandise-Artikeln, die es rund um den Globus gibt. Kein Wunder also, dass "Ich – Einfach unverbesserlich 3" sehnsüchtig erwartet wird, doch Universal hüllt sich wie so oft in Schweigen. Bekannt ist, dass Steve Carell – wohl ein letztes Mal – dem ruchlosen Gru seine Stimme leiht und Cinco Paul und Ken Daurio wie bei den ersten beiden Teilen wieder für das Drehbuch verantwortlich sind. Immerhin etwas.

War for the Planet of the Apes (3. August)

Die Vorgeschichte zum legendären Film "Planet der Affen" geht in die nächste Runde. Nach "Prevolution" und "Revolution" folgt nun der dritte Teil der Franchise, in dem Andy Serkis alias Caesar und seine Affen erneut den Menschen gegenübersteht. Als Gegenspieler verkörpert Woody Harrelson den brutalen Colonel, der für eine besonders blutige Schlacht sorgt. Nach den unglaublichen Verlusten sinnt Caesar nur noch auf eins: Rache.

Thor: Ragnarök (26. Oktober)

Und noch ein Marvel-Held im actionreichen Kinojahr 2017: Nach "Thor" und "Thor – The Dark Kingdom" ("The Dark World") kehrt Chris Hemsworth in "Ragnarök" als Hammer schwingender Superheld zurück auf die Leinwand. Einen Trailer gibt es leider noch nicht (deswegen dieses sympathische Spaß-Video mit Hemsworth, der zeigt, wie er die drehfreie Zeit überbrückt) Der Titel lässt nichts Gutes für die Welt der himmlischen Helden erahnen: Ragnarök, die mythologische Götterdämmerung, zieht das Ende diverser Götter - unter ihnen Odin, Thor und Loki - nach sich und gipfelt in einer neuen Ordnung. Während Natalie Portman nicht beim dritten Teil mit dabei ist, bleiben Hemsworth jedoch Tom Hiddleston als Loki und Mark Ruffalo als Hulk treu. Sogar Benedict Cumberbatch alias Dr. Strange hat nach seinem Soloauftritt in "Doctor Strange" einen Auftritt.

Justice League (16. November)

Die Gerechtigkeitsliga stürmt 2017 die Kinos. Mit "Justice League" bekommt das DC-Superheldenteam zum ersten Mal eine eigene Kinoverfilmung, die Erwartungen sind entsprechend hoch. Regisseur Zack Snyder kennt sich in der Materie jedenfalls bestens aus und brachte 2016 bereits "Batman v Superman: Dawn of Justice" auf die große Leinwand. Und auch die Besetzung bringt Erfahrungen mit der Franchise mit: Henry Cavill als Superman, Gal Gadot als Wonder Woman und Ben Affleck als Batman stürzen sich in den Kampf gegen das Böse. Und der wird nicht der letzte sein: Eine Fortsetzung ist bereits für 2019 in Planung.

Star Wars Episode VIII: (14. Dezember)

Da es sich um "Star Wars" handelt, ist jetzt schon klar: Viele Infos wird es vor dem Filmstart nicht geben. Und der wurde auch noch von ursprünglich Mai 2017 auf Dezember 2017 verschoben. Doch ein bisschen können wir doch verraten: Zwar ist Regisseur J.J. Abrams nicht mehr an Bord – für ihn übernimmt Rian Johnson –, aber dafür aber die meisten der Charaktere aus dem siebten Teil "Star Wars: Das Erwachen der Macht". Darunter zählen Daisy Ridley, Oscar Isaac, John Boyega sowie Adam Driver und natürlich dürfen Mark Hamill und Carrie Fisher als echte Originale auch nicht fehlen. Und so wenig wir auch über "Star Wars: Episode VIII" wissen, können wir eins schon mit Sicherheit sagen: "Star Wars: Episode IX", der 2019 in den Kinos anlaufen soll, ist bereits in Produktion. Die ersten Infos und Bilder zu Star Wars 8 gibt's im Video!

Artikel vom 28. Dezember 2016

Autor: Claudia Donald

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!