News

Jetzt sind die Kameras endgültig aus beim Berliner Privatsender joiz. Bild © joiz

Jugendkanal joiz ist pleite

Insolvenzverfahren eröffnet

Der interaktive Jugendkanal joiz hat nach der Schweiz nun auch in Deutschland den Sendebetrieb eingestellt.

Das Amtsgericht Charlottenburg hat ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Berliner Senders eröffnet; zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Christian Otto ernannt.

Auf der Webseite von joiz befinden sich nur noch ältere Abrufinhalte, anstelle des Livestreams läuft ein "Best of"-Zusammenschnitt.

Im August hatte bereits der Schweizer Muttersender wegen Überschuldung den Betrieb eingestellt.

Der deutsche Ableger sollte eigentlich mit Hilfe eines neuen Investors bestehen bleiben. Allerdings sind die Gesellschafter Insiderkreisen zufolge zerstritten, so dass unklar ist, wie es jetzt weitergeht.

Artikel vom 12. Oktober 2016

Autor: Dr. Jörn Krieger

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Gewinnen Sie 10.000€!