Anzeige
Anzeige
TVDigital
Technik Trends
Digitalkameras für jeden Typ und jeden Zweck
Fotos

Vorgestellt: Digitalkameras für jeden Typ und jeden Zweck; Bild: © picture alliance/chromorange

Neue Trends bei Digitalkameras

Abenteuer im Fokus

Es gibt die robusten Digitalkameras, die gegen Wasser, Sand und Stöße gefeit sind. Dazu Zoomgiganten, mit denen die Ferne extrem nah kommt, und edle Apparate, bei denen die Bildqualität über allem steht. Die aktuellen Kollektionen der Kamerahersteller für Frühjahr und Sommer 2011 sind vielseitig wie nie – und zu den auffälligsten Neuheiten zählen Modelle, die es nicht als Allrounder jedem recht machen wollen. Dafür aber für bestimmte Fotografentypen und deren Einsatzgebiet das Optimum bieten.

Wer heute eine Reise tut, kann sich die zum Ziel passende Kamera aussuchen. Für viele normale Digitalkameras sind Strand oder Gebirge gefährliches Terrain, wer sie fallen lässt, kann seine Urlaubsfotos möglicherweise vergessen. Die neuen Outdoor-Varianten sind mit wasserdichten und stoßgesicherten Gehäusen dagegen optimal für den Schnorchelurlaub oder Touren mit dem Mountainbike gewappnet. Für Städtetripps oder Busreisen gibt es Reisekameras mit speziellen Funktionen wie Weitwinkel für Gruppenfotos und Panoramabilder für Landschaftsaufnahmen, wie etwa die Coolpix S9100 von Nikon (s. Bildergalerie). Die ist obendrein so elegant, dass sie sogar mit in die Oper darf.

Deutlich rauer mag es die Optio WG1-GPS von Pentax. Wasserfest bis zehn Meter und frostsicher, ist sie selbst für Extremsportler ein robuster Begleiter. Interessant ist bei ihr das GPS-Modul, mit dem immer mehr Outdoorkameras ausgerüstet werden. Ähnlich der mobilen Auto-Navigation wird hier während des Fotografierens der Ort der Aufnahme festgehalten und zusammen mit den Bilddaten gespeichert. Markus Nierhaus, Sprecher von Fujifilm Europe: "Die GPS-Funktion ist auf dem Weg, zu einem wichtigen Thema bei Kameras zu werden. Die Menschen machen inzwischen wesentlich mehr Bilder. Und angesichts der Bilderfluten stellt sich immer häufiger die Frage: Wo war das noch mal? Mit einem GPS-Modul ist man diese Sorge los." Die Canon Powershot SX230 HS (s. Bildergalerie) geht noch weiter: Selbst ohne Aufnahmen dokumentiert sie per GPS den Reiseverlauf. Über eine mitgelieferte Software, die mit Google Maps kombinierbar ist, kann man nach Ende der Reise zu Hause die Route am Computer verfolgen.

Nicht mehr Megapixel, sondern Megazoom ist das Thema unter Technikfreaks. Zu den Zoomriesen zählen u. a. Bridgekameras, die Talente von Spiegelreflex- und Kompaktkameras vereinen, aber ohne Wechselobjektive auskommen. Deren Brennweiten sind zum Teil so extrem, dass Motive bei maximaler Tele-Einstellung auf dem Display kaum ruhig zu halten sind. Hier hilft nur ein Stativ.

Eigentlich sollte sie selbstverständlich für alle sein, dennoch gibt es Kameras, die sich ganz auf die perfekte Bildqualität spezialisieren. Die Finepix X100 von Fujifilm (s. Bildergalerie) etwa beeindruckt Experten und Laien: eine Kamera mit High-End-Digitaltechnik im Retrolook mit klassischen Einstellrädern aus Metall, griffigen Lederapplikationen und Leuchtrahmensucher. Kazuhisa Horikiri, Design-Manager bei Fujifilm: "Wir haben uns gefragt: Was für eine Kamera würden wir wirklich gern besitzen? Die Antwort war ein Design, das nicht nur alle unsere Sinne anspricht, sondern bis in alle Details durchdacht ist und dabei die wahre Natur der Kamera als komfortables Werkzeug unterstreicht." Gelungen, die X100 schafft eine Beziehung zwischen Kamera und Mensch. Beim Blick durch den Sucher, beim Bedienen des Blendenrings, beim Klang des Verschlusses – selbst dann, wenn sie nur dekorativ im Regal liegt.

Auf der nächsten Seite: Die neuesten Digitalkameras im Überblick

Artikel vom 21. März 2011

Autor: Michael Furmanek

Entertainment-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige