Anzeige
Anzeige
TV DIGITAL
Köpfe

Markus Lanz glaubt, dass im ZDF-Klassiker "Wetten, dass...?" viel Zukunftspotenzial steckt, sofern die Show offen bleibt für neue Ideen.

Bei "Wetten, dass...?" noch viel zu tun

Markus Lanz

Nach Ansicht des "Wetten, dass..?"-Moderators Markus Lanz ist das Konzept der 30 Jahre alten Show noch ausbaufähig. "Wir haben noch sehr viel zu tun“, sagte der 43-Jährige der Zeitschrift "Super-Illu". "Vor allem arbeiten wir daran, nicht zu starr zu werden."

Zu diesem Konzept gehöre auch die Berufung der Komikerin Cindy aus Marzahn als Co-Moderatorin der Show, erklärte Lanz. "Stellen Sie sich mal vor, die Verantwortlichen hätten alles getan, um dem Klischee zu entsprechen und eine blondierte Heimsuchung an meine Seite gestellt - die Schlagzeile sehe ich doch schon vor mir: 'Ken und Barbie bei der Arbeit'".

Es gehe darum, mit dem Erwartbaren zu brechen, sagte Lanz. Cindy aus Marzahn sei als Kunstfigur eine Herausforderung. Als Frau hinter ihrer Rolle sei sie ganz anders, "nämlich ein sehr feiner Mensch. Ich mag sie sehr!" Er sei überzeugt, dass eine Doppelmoderation nur bei großer persönlicher Sympathie gelingen könne.

Artikel vom 21. Februar 2013

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: ZDF/ Sascha Baumann

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige