Anzeige
Anzeige
Köpfe

Statt Fernsehfilm wieder Kabarett: Ottfried Fischer besinnt sich auf seine Wurzeln.

ZDF begleitet Ottfried Fischer

Umgang mit "Freund Parkinson"

Im Herbst 2013 steht Ottfried Fischer zum letzten Mal als "Pfarrer Braun" vor der Kamera. Wegen seiner Parkinson-Erkrankung wird die ARD-Serie eingestellt, genau wie ein Jahr zuvor die Kabarettsendung "Ottis Schlachthof" im Bayerischen Fernsehen.

Doch der Schauspieler will sich von "Freund Parkinson" nicht diktieren lassen. Ohne Fernsehen kann er leben, ohne die Bühne und sein Publikum nicht. Kaum hat er sich von den Dreharbeiten erholt, geht er mit einem neuen Bühnenprogramm auf Tour.

Beim Abo-Sender Heimatkanal moderiert Fischer zudem die neue Kabarettsendung "Ottis Aquarium".

Die Reportage "Ottfried Fischer und sein Freund Parkinson" porträtiert den Schauspieler im Umgang mit seiner Krankheit und begleitet ihn ein Jahr in ein neues Leben. Das ZDF zeigt die Sendung am 24. Februar um 22.15 Uhr.

Artikel vom 21. Januar 2015

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: ZDF/Christian Ernst

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!