Anzeige
Anzeige
TVDigital
Köpfe

ZDF zeigt neue Forschungsergebnisse

Wie krank war Adolf Hitler?

War Hitler manisch-depressiv und medikamentenabhängig? Das behauptet der amerikanische Psychiatrieprofessor Nassir Ghaemi. In der ZDF-Dokumentation "Krankenakte Hitler" überprüfen Historiker und Mediziner, was an der neuen These dran ist.

Die Experten werten die Krankenunterlagen Hitlers aus Archiven und Privatbesitz aus, darunter auch den Nachlass seines Leibarztes Theodor Morell. In amerikanischer Gefangenschaft gab dieser zu, Hitler 28 verschiedene Substanzen verschrieben zu haben, darunter Opiate, Morphine und Barbiturate.

Das ZDF zeigt die Dokumentation am 27. November um 20.15 Uhr im Rahmen der Reihe "Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs".

Artikel vom 26. November 2012

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: ZDF

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige