Anzeige
Anzeige
TV-Sender

Erneut Streit um Verschlüsselung via Satellit

Handball-WM 2017 nicht bei ARD/ZDF

ARD und ZDF werden die Spiele der Handball-WM der Männer, die vom 13. bis 29. Januar 2017 in Frankreich stattfindet, voraussichtlich nicht live übertragen.

Der Rechteinhaber beIN Sports verlangt die Verschlüsselung der Satellitensignale - das lehnen die öffentlich-rechtlichen Sender ab. Diese Forderung betrifft grundsätzlich auch die anderen frei empfangbaren Fernsehkanäle in Deutschland, die wie ARD und ZDF unverschlüsselt über Satellit senden.

"Für ARD und ZDF ist damit nach aktuellem Stand keine umfassende Live-Berichterstattung von der Handball-WM 2017 vorstellbar", heißt es in einer Stellungnahme.

Da ARD und ZDF über die Satellitensysteme Astra (19,2° Ost) und Eutelsat Hot Bird (13° Ost) auch im Ausland frei empfangbar sind, sieht beIN Sports offenbar seine Erfolgsaussichten bei der Rechtevermarktung in anderen Ländern beeinträchtigt.

Den gleichen Konflikt gab es bereits bei der Handball-WM 2015. Da ARD und ZDF auch damals auf die Forderung des Rechteinhabers aus Katar nicht eingingen, erwarb schließlich der Pay-TV-Veranstalter Sky die Rechte.

Artikel vom 20. Januar 2016

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: ARD/ZDF

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige