Anzeige
Anzeige
TV-Sender

Das Bezahlfernsehen gewinnt Zuschauer - sowohl das klassische Pay-TV als auch HD+. Bild © HD Plus

HD+ erreicht über 2 Millionen Kunden

HDTV-Plattform der Privatsender auf Astra

Die HDTV-Plattform HD+ zählte zum 31. Dezember 2016 insgesamt 2,11 Millionen Kunden - 15 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (31.12.2015: 1,84 Millionen Kunden).

Das kostenpflichtige Angebot, das die HD-Versionen privater Free-TV-Sender für Satellitenhaushalte in Deutschland via Astra (19,2° Ost) verbreitet, überschritt damit erstmals die Marke von zwei Millionen Kunden. Das Wachstum um 271.062 Kunden zwischen Januar und Dezember 2016 liegt 45 Prozent über dem des Vorjahres. 2015 hatte HD+ um 186.470 Haushalte zugelegt.

Zusätzlich zu den zahlenden Kunden befinden sich aktuell rund 850.000 Haushalte in der kostenlosen HD+-Testphase. Insgesamt nutzen damit derzeit knapp drei Millionen Haushalte HD+.

"2016 war ein äußerst erfolgreiches Jahr für HD+", sagte Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung von HD Plus, in München. "Mehr als zwei Millionen zahlende Kunden und das starke Wachstum zeigen, dass eine bessere Bildqualität das Fernseherlebnis steigert. Immer mehr Menschen sind bereit, für diese zusätzliche Qualität zu zahlen." Im Gesamtbild ist der Anteil der HD+-Kunden allerdings weiterhin gering.

Laut Astra TV-Monitor 2015 verfügten Ende 2015 insgesamt 11 Millionen Satellitenhaushalte in Deutschland über HD-Empfang. Bezogen auf die 1,84 Millionen HD+-Kunden, haben sich damit lediglich 16,7 Prozent dafür entschieden, für die Privatsender in HD-Auflösung zu zahlen. Über 80 Prozent der Satellitenhaushalte bevorzugen die kostenfreien, unverschlüsselten Versionen von RTL, Sat.1, ProSieben & Co. in herkömmlicher Bildqualität (SD).

Wenn die Privatsender im Zuge der Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 ab 1. Juli auch beim Antennenempfang Geld verlangen, könnte dies für ehemalige DVB-T-Haushalte den Anstoß geben, zum Satelliten-Direktempfang umzusteigen, weil die Privatsender dort in SD-Auflösung weiterhin kostenlos empfangbar sind. Ob es HD+ gelingt, aus den SD-Zuschauern zahlende HD-Kunden zu machen, werden die nächsten Zahlen zeigen.

Artikel vom 13. Februar 2017

Autor: Dr. Jörn Krieger

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige
Gewinnen Sie 10.000€!