Anzeige
Anzeige
TV-Sender

Die TVplus-Box bringt Live-TV, Mediatheken von ARD, ZDF und anderen Sendern, Online-Videotheken wie maxdome und Apps auf den Bildschirm.

M-net startet TV-Plattform

100 TV-Sender, Mediatheken, Apps

Die Telekommunikationsgesellschaft M-net bietet neben Internet, Festnetz-Telefonanschluss und Mobilfunk ab sofort auch Fernsehen an.

M-net TVplus umfasst über 100 Sender, die neben dem TV-Gerät auch mobil auf dem Smartphone, Tablet oder Laptop empfangen werden können. Der Zugang erfolgt über die TVplus-Box, die per Kabel oder WLAN mit dem M-net-Router verbunden und an den Fernseher angeschlossen wird. Über die Box gelangen auch Mediatheken, Online-Videotheken und Apps von Drittanbietern auf den Bildschirm.

Die mobilen Endgeräte greifen über das WLAN-Heimnetz per App (iOS/Android) oder Webbrowser auf das Angebot zu. Bis zu drei verschiedene Sender können auf unterschiedlichen Geräten parallel angesehen werden. Das laufende TV-Programm lässt sich pausieren und später wieder fortsetzen; auch eine Aufnahmefunktion ist integriert. Über den Programm-Manager können Sendungen zur Aufzeichnung markiert werden - per App auch von unterwegs aus.

Das Basispaket mit über 100 Sendern, darunter 40 vorwiegend öffentlich-rechtliche HD-Programme, kostet 9,90 Euro pro Monat. Die privaten Free-TV-Sender in HD-Qualität sowie Fremdsprachenprogramme können gegen Aufpreis dazu gebucht werden.

Das TV-Paket steht zunächst in ausgewählten Gebieten in Verbindung mit einem Glasfaser-Internetanschluss mit einer Mindestbandbreite von 50 Mbit/s zur Verfügung und soll später im gesamten Versorgungsgebiet des Glasfasernetzes von M-net angeboten werden.

Externe Links

Artikel vom 25. Februar 2016

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: M-net

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige