Anzeige
Anzeige
TVDigital
TV-Sender

Würden wir trotzdem Fleisch essen, wenn wir die Schlachtung des Tiers hautnah erlebt hätten? Die neue Doku-Serie "Kill it, cook it, eat it - Wissen, was man isst" macht den Test.

RTL Living geht ins Schlachthaus

Immer noch Lust auf Fleisch?

Wie würde man sich fühlen, wenn man das Tier, dessen Fleisch man verzehrt, nicht nur kennen würde, sondern auch noch bei der Schlachtung beobachten könnte? Die Doku-Reihe "Kill it, cook it, eat it - Wissen, was man isst" zeigt den Weg des lebendigen Tieres, bis es auf dem Teller landet.

Die meisten Menschen haben keine Vorstellung mehr davon, was es bedeutet, täglich Fleisch zu essen. Viele Konsumenten von Fleischprodukten wollen generell nichts essen, was "ein Gesicht hat". Die Sendung gibt allem wieder ein Gesicht.

Neun Freiwillige, darunter Vegetarier, Fleischesser und Fastfood-Liebhaber, werden von Moderatorin Julia Bradbury dabei begleitet, wie sie sich den Weg des Fleisches anschauen. Die Konfrontation mit der Realität löst bei vielen Teilnehmern einen Denkprozess darüber aus, was sie essen.

Der Abo-Sender RTL Living zeigt die erste Staffel der BBC-Produktion ab 11. Februar um 21.55 Uhr.

Artikel vom 09. Januar 2013

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: RTL Living

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige