Anzeige
Anzeige
TV DIGITAL
TV-Sender

RTL Crime will herausfinden, wie realistisch die Spurensuche in Krimiserien wirklich ist.

"CSI" & Co. auf Prüfstand

Wie realistisch sind TV-Serien?

Spätestens seit den "CSI"-Serien ist sicher, dass die Forensik einen hohen Unterhaltungswert hat. In der US-Krimireihe ermitteln die besten Spezialisten und finden kleinste Spuren, um die Verbrecher zu überführen.

Aber ist die Wirklichkeit auch so? Kann die Beweisführung der Spurensicherung wissenschaftlichen Erkenntnissen standhalten und - das ist entscheidend - sorgt sie für Gerechtigkeit? Oftmals müssen diese Fragen mit einem klaren "Nein" beantwortet werden.

Die Dokumentation "Spurenermittler im Kreuzfeuer" forscht nach der wissenschaftlichen Legitimation moderner Kriminaltechnik und stellt ihren Einfluss auf die Urteilsfindung vor Gericht dar.

Die kriminaltechnischen Untersuchungen von Brandherden und Schusswaffen werden unter die Lupe genommen und schnell steht fest, dass diese Methoden die in den Fernsehserien perfekt funktionieren, in der Wirklichkeit oftmals zu falschen Ergebnissen führen.

Der Abo-Sender RTL Crime zeigt die Dokumentation am 24. März um 21.05 Uhr exklusiv im deutschen Fernsehen.

Artikel vom 12. Februar 2013

Autor: Dr. Jörn Krieger / Bild: RTL Crime

Digital-TV-News-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige