Anzeige
Anzeige
TV DIGITAL
Interviews
Bill und Tom Kaulitz von der Band Tokio Hotel sind neue Jurymitglieder.
Fotos

Bill und Tom Kaulitz von der Band Tokio Hotel sind neue Jurymitglieder der RTL-Castingshow ''DSDS''. / Foto: © dpa

''DSDS''-Juroren Bill und Tom Kaulitz im Interview

Die Jungs von Tokio Hotel

Neue Kandidaten, neue Moderatoren – und echte Superstars in der Jury. Keine Frage: Die 10. Staffel von ''DSDS'' (ab 5.1., 20.15 Uhr, "DSDS") geht mit richtig viel Power ins Quotenrennen. Exakt 32.078 Kandidaten kämpfen diesmal um einen Plattenvertrag mit Universal und die Siegesprämie von 500.000 Euro. Los geht’s mit sieben Castingrunden, anschließend folgen die Recalls in Bad Driburg und auf Curaçao, dann der Live-Showdown. Warum sie voll auf den Erfolg von ''DSDS'' setzen, verraten die Tokio-Hotel-Zwillinge Bill und Tom Kaulitz (23) TV DIGITAL in einem Exklusiv-Interview.

TV DIGITAL: Warum unterstützt ihr "DSDS" im Jubiläumsjahr?

Bill Kaulitz: Weil "DSDS" die erfolgreichste deutsche Castingshow ist und den realistischsten Start ins Musikgeschäft bietet. Es ist einfach der Castingklassiker!

Tom Kaulitz: Alle anderen Shows versuchen, mit neuen Ideen frischen Wind ins Spiel zu bringen. Doch "DSDS" ist das erfolgreichste Konzept, besonders was den späteren Erfolg der Künstler betrifft. Der ist bei keiner anderen Show derart groß. Wo sonst gibt es 500.000 Euro zu gewinnen und zudem fast die Garantie für einen Nummer-eins-Hit?

TV DIGITAL: Wie klappt die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen?

Bill Kaulitz: Sehr gut! Diesmal besteht die "DSDS"- Jury aus vier aktiven Musikern. Wir werden die Kandidaten richtig gut beraten.

TV DIGITAL: Welcher ist euer Lieblingshit von Modern Talking?

Tom Kaulitz: Ich habe keinen. Und ehrlich gesagt kenne ich auch gar nicht so viele.

Bill Kaulitz: "Cheri, Cheri Lady" war doch von denen. Aber das war auch nicht wirklich unsere Zeit.

TV DIGITAL: Welcher Songtitel würde perfekt auf euer Lebensgefühl passen?

Tom Kaulitz: "It’s My Life2 natürlich. (beide lachen)

Bill Kaulitz: Nein, einen bestimmten Song von anderen Künstlern gibt es da nicht. Unsere eigenen Songs beschreiben unser Lebensgefühl sicher am besten.

TV DIGITAL: In Deutschland entstand der Eindruck, ihr hättet euch in den letzten zwei Jahren in Los Angeles "versteckt". Wieso wart ihr wirklich dort?

Bill Kaulitz: Wir waren in L.A., um drüben an unserem neuen Album zu arbeiten und weil wir dort eine gute Basis haben. Anders ausgedrückt: Studios, Produzenten und Leute, mit denen wir seit Langem gut zusammenarbeiten.

Tom Kaulitz: Die meisten denken bei L.A. an Glamour und Hollywood. Beides war nicht ausschlaggebend für unsere Entscheidung, dort zu arbeiten. Die Arbeitsbedingungen waren einfach perfekt. Aber theoretisch hätte es genauso gut Chicago oder San Francisco werden können. Wer mich wegen meiner Arbeit in L.A. mit Stars und Sternchen verbindet, interpretiert zu viel in unseren Umzug hinein.

TV DIGITAL: Wo werdet ihr künftig leben?

Bill Kaulitz: Wir sind relativ schnell gelangweilt von Orten. Außerdem kommen wir gern viel rum. In L.A. fühlen wir uns wohl, können uns aber auch vorstellen, woanders zu leben. Gut möglich, dass wir schon nächstes Jahr von einem anderen Land aus arbeiten.

Tom Kaulitz: Ich kann mir Indien beispielsweise gut vorstellen! Das ist ein großer Wunsch von mir: für eine Weile nach Indien auszuwandern. Denn es ist ein Land, in dem wir noch nicht unterwegs waren. Unsere Lust auf Indien wurde tatsächlich dadurch geweckt, dass wir so viel Positives darüber gehört haben. Ich werde auf jeden Fall demnächst eine Motorradtour quer durch Indien machen.

TV DIGITAL: Denkt ihr, dass Castingshows noch eine Zukunft haben?

Bill Kaulitz: Immer mehr Künstler entscheiden sich derzeit dafür, in der Jury einer Castingshow zu sitzen, etwa Britney Spears, Aerosmith-Sänger Steven Tyler oder Mariah Carey. Insofern bricht aktuell eine neue Show-Ära an.

Tom Kaulitz:Totgesagte leben länger. Auch ich bin überzeugt, dass sich Castingshows derzeit neu erfinden. Denn Bilderbuchkarrieren sind heute nicht mehr so üblich, weil immer weniger Talentscouts unterwegs sind, die unbekannten Bands Verträge anbieten. Bei uns war das noch anders, wir hatten unglaubliches Glück. Der Weg aus diesem Dilemma sind Castingshows. Wo sonst lassen sich garantiert ein Nummereins-Hit und mitunter globale Popularität erreichen? Die Amis wissen das längst!

TV DIGITAL: Angeblich seid ihr Fans von Angela Merkel. Warum?

Bill Kaulitz: Die Politik der Bundeskanzlerin ist verständlich und nachvollziehbar. Für mich ist Merkel eine Sympathieträgerin. Sie vermittelt das Mama-Syndrom – zumindest ein wenig. Bei ihr habe ich das Gefühl, in guten Händen zu sein.

TV DIGITAL: An welchen herausragenden Künstlern orientiert ihr euch, wen würdet ihr als Vorbild bezeichnen?

Bill Kaulitz: Wir mochten schon immer Aerosmith. Eine Band, die unglaublich früh anfing und bis heute auf der Bühne steht – eine Legende, die Generationen und einen eigenen Sound geprägt hat.

TV DIGITAL: Wann erscheint endlich euer neues Album?

Tom Kaulitz: Dieses Jahr nicht mehr.

Bill Kaulitz: Es gibt noch keinen genauen Zeitpunkt. Wir werden es veröffentlichen, wenn unser Gefühl uns sagt, dass alles perfekt ist. Irgendwann muss uns wahrscheinlich jemand das Ganze aus den Händen reißen und sagen: "Okay, es reicht!" Aber momentan schreiben und produzieren wir noch.

TV DIGITAL: Bleibt als Schlussfrage: Wie glücklich seid ihr mit eurem heutigen Leben?

Bill Kaulitz: Absolut glücklich. Wir füllen unser Leben mit unserer Leidenschaft für Musik. Es ist wichtig, im Jetzt zu leben, ohne von immer neuen Zielen gejagt zu werden. Wenn ich zurückschaue auf das, was ich getan habe, kann ich nur eines bilanzieren: dass ich total happy mit allem bin.

Tom Kaulitz: Das große Glück hängt nicht davon ab, wie die Dinge laufen, sondern von der eigenen Einstellung.


Sendehinweis: ''Deutschland sucht den Superstar''

Auftakt zur 10. "DSDS"-Staffel mit Bill und Tom Kaulitz
SA, 5.1., RTL, 20.15 Uhr

Artikel vom 05. Januar 2013

Autor: Mike Powelz

Magazin-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige