Anzeige
Anzeige
TVDigital
iPhone Apps
Reise-Apps für das iPhone sind unverzichtbare Reisebegleiter.
Fotos

Acht Reise-Apps für das iPhone

Nützliche Begleiter

"Skobbler"
ist eine Navigationssoftware zum kleinen Preis: Für 7,99 Euro lotst die App mit 2D-Karten und Pfeilen seinen Besitzer in die richtige Richtung und bietet sogar eine Fußgängernavigation. Dazu gibt es einen Tempowarner und eine Auskunft über stationäre Blitzgeräte. Momentan bietet Skobbler Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Liechtenstein und die Schweiz. Die Entwickler haben angekündigt, das Angebot auf die freie Wiki-Weltkarte "OpenStreetMap" zu erweitern.
Für die Benutzer steht fest, für den Preis ist die Navigationssoftware ein Schnäppchen und das schlägt sich in der Bewertung nieder: dreieinhalb von fünf Sternen.
Allerdings wünschen sich einige Nutzer eine kürze Wartezeit beim Nachladen der Karten.
Direkter Download-Link zum App Store

"Stau Mobil"
informiert kostenlos über das Verkehrsaufkommen und warnt vor Staus. Die App bietet eine Suchfunktion oder zeigt eine Stauübersicht gegliedert nach Autobahnen, Bundesstraßen und Bundesländern. Integriert sind aktuelle ADAC-Verkehrsprognosen und ein Verzeichnis über Dauerbaustellen.
Die kostenlose App wird über Werbung finanziert, was viele Nutzer nervt. Einige finden diesen Dienst zu unaktuell, zu ungenau und bemängeln eine fehlende Alarmfunktion, wenn sich etwas im Staugebiet ändert. Diejenigen, die kein Navigationsgerät besitzen, wollen wiederum auf diese App nicht verzichten. Die Nutzer geben drei von fünf Sternen.
Direkter Download-Link zum App Store

Der "DB Navigator"
lotst iPhone-Besitzer durch den öffentlichen Nahverkehr Europas. So sind alle Bus-, U-Bahn- und Zugverbindungen, Routenplaner, Fahrplanauskünfte und aktuelle Reiseinformationen an Bord – und das kostenlos.
Das gibt von den Nutzern drei von fünf Sternen, aber auch ein wenig Kritik. "GrafB" hat das Programm in Hamburg getestet und musste leider feststellen: "Obwohl auch U-Bahnen unterstützt werden, werde ich hauptsächlich über S-Bahnen und Bussen geführt, was zu Umwegen von über einer Stunde führt. Schade, so ist das Programm komplett nutzlos." Nutzer "jomunte" wünscht sich einen komfortableren mobilen Ticketkauf.
Direkter Download-Link zum App Store

Auf der nächsten Seite: iPhone-Knigge, ein Wörterbuch, Währungsrechner, Wifi-Finder und Augmented Reality

Artikel vom 02. Februar 2010

Autor: Tanja Beeskow

Specials-Themen 

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.