ZDFkultur Programm

  • Film
  • Serie
  • Sport
  • Tipp

Der TV-Sender ZDFkultur und das ZDFkultur-Programm

Das ZDFkultur-Programm ersetzte am 7. Mai 2011 den ZDF Theaterkanal, der am 9. Dezember 1999 auf Sendung gegangen war. Zusammen mit den Spartenkanälen ZDFneo und ZDFinfo gehört ZDFkultur zum digitalen Programm-Bouquet ZDFvision des ZDF. Das ZDF ist außerdem an 3sat, ARTE, dem Kinderkanal KiKA und Phoenix beteiligt. Der TV-Sender ZDFkultur hat seinen Sitz in Mainz und ist via Kabel, Satellit und IPTV zu empfangen. Seit April 2012 ist das ZDFkultur-Programm auch in einer HD-Version verfügbar.


Das ZDFkultur-Fernsehprogramm empfangen:

Das ZDFkultur-Programm wird in Deutschland über die Kabelnetze von Vodafone, Unitymedia, Tele Columbus und Primacom sowie über die IPTV-Angebote von Entertain (Deutsche Telekom) und Vodafone TV verbreitet. ZDFkultur ist außerdem über das Satellitensystem Astra (19,2° Ost) und DVB-T zu empfangen. Schweizer Zuschauer können den TV-Sender ZDFkultur über UPC Cablecom, Zuschauer in Österreich über UPC Austria empfangen. Der Online-Streamingdienst Zattoo und ein Livestream auf der Internetseite des TV-Senders sind weitere Empfangsmöglichkeiten.


Musiksendungen im ZDFkultur-Programm

Musikrichtungen jenseits des Mainstreams wie Heavy Metal, Jazz und Hip-Hop, aber auch Klassik haben ihren festen Platz im ZDFkultur-Programm. Im Mittelpunkt der einzelnen Reihen stehen vor allem neue Talente und junge Künstler. Dazu gehört die von Jo Schück moderierte Konzertreihe "zdf@bauhaus" aus dem Dessauer Bauhaus. Sie bietet jungen Musikern die Möglichkeit, ihre Musik unverfälscht und ohne technische Hilfsmittel vor einem kleinen Publikum vor historischer Kulisse zu präsentieren. Zu den Musikern gehören beispielsweise Frida Gold, Milow, Patrice, Bosse, Jupiter Jones, Gentleman oder Aura Dione. Live-Musik, Talk, Spiel und Interaktion mit dem Publikum bietet einmal im Monat die in Schwarz-Weiß gesendete Musik-Talk-Show "TV Noir" aus dem Saal des "Heimathafen Neukölln" in Berlin. In der Reihe "Open Air" zeigt der TV-Sender ZDFkultur Berichte von Musikfestivals wie Hurricane, Roskilde, dem splash!-Festival in Sachsen-Anhalt, dem größten Hip-Hop-Festival Deutschlands, oder Wacken, dem größten Heavy-Metal-Open-Air der Welt. Zu den Kultsendungen der internationalen Pop- und Rock-Szene in Großbritannien gehört die Reihe "Later with Jools" mit Jools Holland, die ebenfalls im ZDFkultur-Programm zu sehen ist.


Was bietet das ZDFkultur-Programm?

Musik, Tanz und Theater, Bildende Kunst, Film- und Netzkultur bilden einen Schwerpunkt im Programmangebot des TV-Senders ZDFkultur. Gezeigt werden Serien, Spiel- und Kurzfilme, Dokumentationen und Reportagen, Künstlerporträts, Musikreihen und Magazine, darunter das Kinomagazin "Close Up", das Theatermagazin "On Stage" und die Dokureihe "Der taumelnde Kontinent". Dazu gibt es ein Wiedersehen mit beliebten Reihen aus dem ZDF-Programm, unter anderem mit den Kultshows "Hitparade" mit Dieter Thomas Heck und "Disco" mit Ilja Richter. Tagsüber bietet das ZDFkultur-Programm Wiederholungen älterer Serien aus dem ZDF-Archiv. Dazu gehören Familienserien wie "Unser Lehrer Doktor Specht" und "Jede Menge Leben", "Schlosshotel Orth" und die Doku-Soap "Tierische Kumpel". Wiederholungen der ZDF-Reihen "Das kleine Fernsehspiel", der "heute-show" und der 3sat-Sendung "Bauerfeind assistiert..." sowie die ZDF-Webserie "Familie Braun" runden das Angebot des TV-Senders ZDFkultur ab.


Das ZDFkultur-Programm im Internet und mobil

Im Online-Abrufangebot ZDFmediathek wird ein Livestream des laufenden ZDFkultur-Programms angeboten. In der Rubrik "Sendung verpasst?" stehen in der ZDFmediathek, die auch als App für mobile Endgeräte erhältlich ist, bereits ausgestrahlte Sendungen zum Abruf bereit. Das Webportal des TV-Senders ZDFkultur bietet neben dem ausführlichen TV-Programm zusätzliche ZDFkultur-Infos, zum Beispiel Videoclips oder Artikel zu den Themen der einzelnen Sendungen.