TV-Serie American Horror Story

  • Film
  • Serie
  • Sport
  • Tipp

TVDigital TV-Serie „American Horror Story“

Bei Horror denkt man an wiederkehrenden Schrecken in gleichbleibenden Kulissen. Bei „American Horror Story“ ist es anders: Mit jeder Staffel wechseln die Personen, die Schauplätze, sogar die Zeit. Nur einige Schauspieler wie die große Jessica Lange („King Kong“, „Frances“, „Tausend Morgen“) bleiben – aber in wechselnden Rollen. Es handelt sich also um eine Serien-Anthologie, bei der das Stilmittel des Horrors die verbindende Klammer darstellt. Was für eine Staffel gilt, gilt nur für diese.

Amerika, du zitterst besser

„American Horror Story“, 1. Staffel „Murder House“: Familie Harmon bezieht ein Haus in Kalifornien, um die kriselnde familiäre Situation zu bewältigen. Stattdessen wird alles noch viel schlimmer. Die Nachbarin (Jessica Lange) ist gruselig, die Haushälterin wechselt munter zwischen verschiedenen Persönlichkeiten hin und her; man tut gut daran, keinem Lebewesen über den Weg zu trauen. Und einige Wesen hat man noch nie gesehen. „American Horror Story“, 2. Staffel „Asylum“: Ein Irrenhaus in den 60er Jahren. Schwester Jude (Jessica Lange) führt ein Schreckensregiment. Der frisch eingelieferte angebliche Serienmörder Kit Walker (Evan Peters, Gastrollen in prominenten US-Serien wie „Monk“ und „Dr. House“) bereitet ihr keine Probleme, zumal sie über ein Arsenal willfähriger Mitarbeiter verfügt. Nur ein wackerer Therapeut lehnt sich gegen den Gulag Irrenhaus auf.

„American Horror Story“, 3. Staffel „Coven“: Hexenjagd in New Orleans (mit Kathy Bates).

Wo Horror draufsteht, ist Horror drin. „American Horror Story“ hält sich nicht mit besinnlichen Passagen auf. Ohne lange zu fackeln, treibt die Dramaturgie die Handlung auf den Punkt zu, wo sich der Puls beschleunigt und manche Lebenserwartung ihr Finale erreicht. Horror ist Geschmackssache, Angst und Lust liegen dicht zusammen. Was noch als erträglich gilt, muss jeder Zuschauer selbst herausfinden. In den USA ist die Anthologie bei Staffel 4 angelangt, nach der sich Jessica Lange vom Horror verabschieden wird.

Wo und wann läuft „American Horror Story“?

Seit 2011 auf dem Pay-TV-Sender FOX, ab 2013 im Free TV bei sixx.