Tv-serie Game-of-thrones

Game of Thrones | RTL II im TV-Programm
Game of Thrones
Sender: RTL II
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: seit 2011

Genre

Beschreibung

US-amerikanische Serie, die auf der Fantasysaga „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin basiert. Dabei geht es um die sieben Königreiche von Westeros, die vor langer Zeit von dem Adligen Aegon zusammengeführt wurden. Doch nun bekämpfen sich die Clans, es geht um Macht, Gefühle und Hinterlist.

TV-Phänomen „Game of Thrones“

Ganze vier Worte überzeugten die Verantwortlichen des amerikanischen Pay-TV-Senders HBO: „,Die Sopranos‘ in Mittelerde.“ So priesen die Produzenten David Benioff und D. B. Weiss im Jahr 2006 ihre Idee für die Fantasyserie „Game of Thrones“ an, die auf dem Buchzyklus „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin basiert. Der Sender biss an, und schon die erste Staffel wurde ein Hit.

Was ist „Game of Thrones“?

Der Slogan von Benioff und Weiss lässt die Komplexität der Serie unter den Tisch fallen, der geneigte (und kenntnisreiche) Fernsehzuschauer aber weiß gleich, woran er ist: reichlich Sex und Gewalt, aber auch jede Menge inhaltliche Wendungen sowie ein Ensemble von hervorragenden Darstellern, die messerscharfe Dialoge zum Besten geben. Eben ganz so wie bei HBOs früherem Hit, der Mafiaserie „Die Sopranos“, für viele immer noch die beste TV-Serie aller Zeiten.

Worum geht es bei „Game of Thrones“?

In der Welt von George R. R. Martin ist kein Platz für Elben, Hobbits und andere Klischee-Säulen des Fantasy-Genres. Hier und da gibt es eingestreute phantastische Elemente (Drachen, Untote), aber im Grunde wird hier ganz profan und mit allen schmutzigen Tricks um Macht gerangelt: Auf dem Kontinent Westeros etwa entbrennt zwischen den drei Adelshäusern Stark, Lannister und Baratheon in der 1. Staffel "Game of Thrones" ein Kampf um den „Eisernen Thron“. Allianzen werden geschmiedet und gebrochen, Heere ziehen in die Schlacht, Köpfe rollen. Derweil plant Daenerys, die letzte Überlebende des früheren Königshauses Targaryen, auf dem Kontinent Essos ihre Rückkehr nach Westeros – mit einer Armee im Rücken. Und schließlich lauert ganz oben im Norden, hinter einer riesigen Mauer aus Eis, eine uralte und übernatürliche Bedrohung. Diese drei übergeordneten Handlungsstränge teilen sich noch weiter auf, sodass in jeder Folge mindestens vier bis fünf Erzählstränge weitergeführt werden und ein Dutzend Hauptfiguren auftreten. Um nicht jede Episode völlig zu überfrachten, sind einzelne Storylines und somit auch die betreffenden Charaktere in einigen Folgen überhaupt nicht zu sehen. Der Zuschauer braucht – ebenso wie der Leser der Romanvorlage – Geduld und Hingabe, um nicht vor dieser Inhaltsflut zu kapitulieren. Aber er braucht eben auch glaubwürdige Figuren, die ihn kundig durch das Gewimmel geleiten. Das ist ein großes Pfund, mit dem „Game of Thrones“ wuchern kann: Neben der prunkvollen Ausstattung, den vielfältigen Drehorten (Kroatien, Nordirland, Island) und jeder Menge Spezialeffekte auf Kinoniveau bietet die Serie glänzende Schauspieler, die sogar von eingefleischten Fans der Bücher als „Idealbesetzung“ gefeiert werden. Kaum eine Figur ist eindimensional und mal eben im Vorbeigehen als „Gut“ oder „Böse“ einzuordnen – immer wieder vollführen die Charaktere Volten, die ihr bisheriges Handeln in ein ganz neues Licht tauchen. Bestes Beispiel: Tyrion Lannister, ein lasterhafter und zynischer Zwerg, der sich aber spätestens in der 2. Staffel als durchaus ehrenhafter Mann erweist. Verdientermaßen konnte Tyrion-Darsteller Peter Dinklage bislang je einen Emmy- und einen Golden-Globe-Award mit nach Hause nehmen. Aber auch in der folgenden 3. Staffel und 4. Staffel wurde die Serie wieder für zahlreiche Film- und Fernsehpreise nominiert.

Wo und wann läuft „Game of Thrones“?

Die bislang produzierten Staffeln (aktuell läuft die 5. Staffel "Game of Thrones", insgesamt sind acht geplant) werden in Deutschland zuerst beim Pay-TV-Anbieter Sky auf dessen Sender Sky Atlantic HD gezeigt. TNT Serie, ebenfalls ein Bezahlsender, wiederholt in unregelmäßigen Abständen die zuvor von Sky ausgestrahlten Staffeln. Im Free-TV liegen die Ausstrahlungsrechte bei RTL II. Dabei versuchte RTL II mit „Game of Thrones“-Wochenenden zu punkten – alle zehn Folgen einer Staffel wurden jeweils an einem Wochenende ausgestrahlt. Die Quoten für die erste Staffel ließen bei RTL noch die Sektkorken knallen, bei der zweiten war es dann schon nicht mehr so berauschend. Vielleicht hatte sich herumgesprochen, dass RTL II viele Szenen wegen der Jugendfreigabe kürzen oder ganz herausschneiden musste. Genaue Sendetermine für einzelne „Game of Thrones“-Folgen finden Sie natürlich tagesaktuell bei tvdigital.de. Im "Game of Thrones"-Special erfahren Sie viele weitere Hintergründe und News zur Serie.

Alternative Sendeplätze

  • RTL II Programm
  • Sa
    25.02.
  • 21:20
    bis 22:30
  • Genre
  • Das Geschenk (Staffel: 5 | Folge: 7)
    Fantasyserie USA 2015
  • RTL II Programm
  • Sa
    25.02.
  • 22:30
    bis 23:40
  • Genre
  • Hartheim (Staffel: 5 | Folge: 8)
    Fantasyserie USA 2015
  • RTL II Programm
  • So
    26.02.
  • 03:50
    bis 04:45
  • Genre
  • Das Geschenk (Staffel: 5 | Folge: 7)
    Fantasyserie USA 2015
  • RTL II Programm
  • So
    26.02.
  • 04:45
    bis 05:45
  • Genre
  • Hartheim (Staffel: 5 | Folge: 8)
    Fantasyserie USA 2015
  • RTL II Programm
  • Sa
    11.03.
  • 21:15
    bis 22:20
  • Genre
  • Zuhause (Staffel: 6 | Folge: 2)
    Fantasyserie USA 2016
  • RTL II Programm
  • Mo
    13.03.
  • 01:35
    bis 02:25
  • Genre
  • Zuhause (Staffel: 6 | Folge: 2)
    Fantasyserie USA 2016
ANZEIGE
Die neue TV DIGITAL TVDIGITAL Abo-Shop

Die letzten Tweets zu #Gameofthrones