Retro-Feeling und Zukunftsmusik mit der Maus

"Die Maus": Warum es sich lohnt, morgen mit den Hühnern aufzustehen

06.03.2021 um 19:19 Uhr

Kinder der 70er- und 80er-Jahre sollten heute Abend zeitig ins Bett gehen und dafür morgen ganz früh das ERSTE einschalten. Dann geht es nämlich zurück in die Kindheit. Die Maus wird 50 und deshalb gibt es einen Rückblick auf die Jahrzehnte und einen Ausblick in die Zukunft. Die Zeitreise mit der Maus beginnt um 6.20 Uhr mit den 70er-Jahren.

Die 70er-Jahre mit der Maus

Als Kind der 70er erinnerst du dich vielleicht noch an die Geschichten von Helme Heine, oder an das Müllmännerlied von 1976. Nein? In der Zeitreise kannst du dir alles in Erinnerung rufen. Armin, Ralph und Siham erzählen in einer alten Felgenfabrik in Solingen außerdem Hintergrundgeschichten zur Entstehung der Maus-Sendung. Armin erinnert sich zum Beispiel an seine ersten Sachgeschichten. Und es gibt ein Wiedersehen mit Janoschs-Trickfilmklassiker "Oh, wie schön ist Panama".

Die 80er-Jahre mit der Maus

Um 6.50 Uhr geht es mit den 80er-Jahren weiter. Auch hier gibt es eine Janosch-Geschichte zu sehen. Diesmal reisen wir mit Janoschs „Komm wir finden einen Schatz“ zurück in die Kindheit. Die 80er sind das Jahrzehnt, in dem Christoph zum ersten Mal vor der Maus-Kamera zu sehen ist. Im Freilichtmuseum Kommern erzählt er Clarissa, wie er als Regisseur vor der Kamera landete und was ein Nagelbrett und Tomatenketchup damit zu tun haben. Und so setzt sich die Zeitreise fort - über die 90er-Jahre, die 00er- und die 10er-Jahre bis um 9 Uhr eine ganz besondere Geburtstagssendung startet. Hier geht es nämlich um die Zukunft der Maus.

Hallo Zukunft!

Was könnte die Maus in den nächsten 50 Jahren erleben? Mit welchen Fragen wird sie sich beschäftigen? Das Maus-Team hatte im Vorfeld Ideen für zukünftige Geschichten gesammelt. Einige gibt es ab 9 Uhr zu sehen: Schulranzen sollten bald Vergangenheit sein! Das hat sich beispielsweise Aaron gewünscht. Wie wäre es mit einer Tasche, die sich von selbst packt und trägt und die nie vergisst, was Kinder morgen in der Schule benötigen? Futuristisch ist auch der Schulavatar AV1: Zusammen mit dem kleinen Roboter drückt Jana die Schulbank. Beim Blick in die Zukunft darf geschmunzelt und gestaunt werden. 

Kleiner Tipp: Wer keine Lust hat, so früh auszustehen, kann sich die Zeitreisen mit der Maus auch in der ARD-Mediathek anschauen.Die Reise in die Zukunft wird auch um 11.30 Uhr auf KiKA gezeigt und bei YouTube gestreamt.

Zählbild