Der frühere Fernsehstar und sein abgründiges Comeback

„Richter“ Alexander Hold – es geht um Mord!

17.01.2021 um 21:18 Uhr

Er war einer DER Pioniere der täglichen Gerichtsshows in den 2000er Jahren: Neben „Stars“ wie Barbara Salesch war Alexander Hold das Fernsehrichter-Gesicht des Privatfernsehens und bei sämtlichen Generationen beliebt. Mittlerweile ist der ehemalige Jurist ein waschechter bayerischer Politiker – und sitzt als Vizepräsident im Landtag. Doch jetzt macht Hold wieder von sich reden…

Mord und Totschlag?

Ab dem 3. Februar wird Alexander Hold Host einer neuen True-Crime-Show auf TLC und feiert damit sein großes TV-Comeback! Immer mittwochs ab 22:15 präsentiert er in „Grave Secrets – Tote Zeugen lügen nicht“ rätselhafte Kriminalfälle, die in nachgestellten Szenen und Interviews miteinander verknüpft werden. Zwischendurch lässt Hold sein fachliches Wissen aus dem Bereich der Kriminalistik in die Sendung einfließen. Hierbei geht es laut Alexander Hold und TLC explizit um echte Mordfälle, die aus der Sicht der Ermittler gezeigt werden. „Da geht es in der Regel um Geheimnisse aus dem Leben des Opfers, auf die man nicht so ohne Weiteres stößt“, so Hold.

Das spannende Investigativ-Format läuft in den USA bereits seit einer Weile sehr erfolgreich bei „Investigation Discovery“. Der 58-Jährige freut sich gleich doppelt, das deutsche Gesicht und Aushängeschild der Sendung zu werden. Auch um ein wenig Abwechslung vom Alltag des Berufspolitikers zu bekommen, so scheint es: „Wenn man in der Politik tätig ist, dann gibt man ja nicht seine bisherigen Berufserfahrungen einfach an der Garderobe ab. Es ist mal schön, wenn man da zwischendurch auslüften kann.“

 „Grave Secrets – Tote Zeugen lügen nicht“ läuft ab dem 3. Februar immer mittwochs um 22:15 auf TLC.