ProSieben nennt Starttermin und stellt die neuen Nerds vor

„Beauty & The Nerd“: Game-Testerin Teresa singt am liebsten auf Elbisch

23.06.2021 um 18:43 Uhr

Von wegen Sommerloch! Auf Trash ist eben Verlass. Selbst, wenn sonst nichts Neues über den Bildschirm flimmert: „Beauty & The Nerd“ geht in die dritte Staffel!

Es ist an der Zeit, Danke zu sagen. Danke für diesen Trash-Sommer, ProSieben! Kurz vor der ersten Folge der wiederbelebten „Alm“ kündigt der Sender einen weiteren Trash-Knaller an: „Beauty & The Nerd“ geht am 5. August in die dritte Staffel und damit haben erneut acht Nerds die Chance, acht Beautys für sich zu gewinnen. Das geht natürlich nur, indem sie einmal umgekrempelt werden: vor allem optisch, na klar. Die Schönen lernen bei der Dating-Reality dafür, dass es eben nicht nur um Äußerlichkeiten geht. Und wer weiß, vielleicht verlieben sich Beauty und Nerd am Ende sogar? Gegensätze ziehen sich an, so lautet schließlich das Motto der Sendung.

Bekommt man noch mehr Klischee in ein Showkonzept? Wir bezweifeln es. Trotz aller Kritik an der Darstellung der zwei Seiten (der schönen und der schlauen) trifft das Format einen Nerv bei Fans des Trash-Fernsehens, vermutlich den Fremdschäm-Nerv.

Die Quoten müssen zumindest zufriedenstellend gewesen sein, denn nun treffen erneut acht zurückhaltende Einzelgänger:innen und acht selbstbewusste Schönheiten in einer Traumvilla auf Zypern aufeinander, verbinden sich zu Paaren und tauchen in die Welt des jeweils anderen ein.

Fürs große Umstyling und ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro müssen die Beautys und Nerds als Team funktionieren und „verrückte Challenges“ bestehen. „Doch was passiert, wenn Chipstüte auf Champagner, Sweat-Hoodie auf Abendrobe und ausgelatschte Sneaker auf glamouröse Pumps treffen? Wer wird im Urlaubsparadies zum Dreamteam und bei wem fliegen die Fetzen? “, steht in der Senderankündigung geschrieben, wobei wohl eigentlich eher Letzteres interessiert.

Diese Nerds lassen sich auf ein Treffen mit DER ANDEREN SPEZIES ein:

  • Leonard (25), Zahlen-Jongleur aus Mainz: „Mit höherer Mathematik kenne ich mich aus, mit Frauen hingegen gar nicht.“
  • Luca (21), Zocker aus Overath: „Meine Haare sind zwar bunt, doch auf Beautys wirke ich farblos.“
  • Jeremy (18), Nerd-Nesthäkchen aus Gingen an der Fils: „Stundenlange Klamottensuche gibt es bei mir nicht. Kleidung ist einfach dazu da, damit einem warm ist und nicht zu kalt.“
  • Teresa (27), Game-Testerin aus Würzburg: „Ich liebe es zu singen - am liebsten auf Elbisch!“
  • Volker (27), Anime-Fan aus Rottendorf: „Beautys kenne ich bisher nur von den Postern an der Wand in meinem Zimmer.“
  • Cao (22), Cosplayer aus Sigmaringen: „Als Cosplayer bin ich vielleicht unschlagbar, was Styling betrifft, aber privat bin ich da eine komplette Niete.“
  • Markus (23), Sportstudent und Magic-Karten-Sammler aus Kiel: „Klar kann ich mir ein Umstyling gut vorstellen - solange die Haare lang bleiben dürfen!“
  • Christian (31), Softwareentwickler aus Augsburg: „Ich spreche fünf Programmiersprachen, aber bei Beautys finde ich keine Worte.“

Welche makellosen Gesichter für die andere, die „schöne Seite“ stehen, wird ProSieben sicher bald verraten. Aus der letzten Staffel haben wir gelernt: Die eine oder andere Beauty kennt man schon aus anderen Formaten und wenn nicht, so wird man sie danach wohl öfter sehen.

„Beauty & The Nerd“, ab 5. August, um 20.15 Uhr auf ProSieben. Und auf Joyn PLUS+, hier gibt es die jeweils nächste Folge im Anschluss als exklusive Preview vor TV-Ausstrahlung.