Jüngste Dachdeckermeisterin ist Boss von ihrem Freund

DMAX "Hammerfrauen": Chiara ist der Chef, Zuhause und im Job

08.03.2021 um 21:37 Uhr

Chiara Burgdorf, jüngste Dachdeckermeisterin, ist eine der "Hammerfrauen" in der neuen Dokuserie von DMAX. Die 27-Jährige ist der Chef des Dachdeckerbetriebs, bei dem auch ihr Freund arbeitet. Das geht nicht immer ohne Reibungen ab. DMAX zeigt "Hammerfrauen" im wahren Leben zum Weltfrauentag. 

Mitarbeiter und Freund Aaron gibt zu: "Wir sind beide Dickköpfe und zanken uns auch mal. Aber wenn wir dann zusammen mit den Hunden unterwegs sind, dann ist das wieder vergessen." Dabei ist Chiara eine echte Powerfrau.

"Die Energie, die ich in den Job reinbringe, die ist einfach in mir drin", beschreibt sie ihre Leidenschaft für den Beruf. Nach zweijähriger Ausbildung und zehnmonatiger Meisterschule wurde sie im März 2017 Meisterin. Damals als jüngste Frau in Niedersachsen.

Chiara Burgdorf: "Die gucken schon mal komisch"

Eine starke Leistung in einem von Männern dominierten Beruf. Akzeptiert wurde sie im eigenen Familienbetrieb ohne Probleme. Das ist extern nicht immer so. "Da gucken die anderen Handwerker dann schon mal komisch, wenn man als Frau auf dem Dach arbeitet - in den meisten Handwerksberufen sind ja fast ausschließlich Männer beschäftigt", so Chiara Burgdorf laut haz.de. 

Vom Dach gefallen ist die Handwerkerin aus Lehrte bei Hannover zum Glück noch nicht. "Ich hab mir mal in Daumen getackert", erzählt sie bei DMAX über ihre bisher größte Panne. Wenn es mehr nicht ist, wird sie den Familienbetrieb sicherlich auch in der Zukunft glänzend vertreten - und bei DMAX die "Hammerfrauen".