Claudia Obert fliegt aus der Primetime

„Claudias House of Love”: Sat.1 verbannt Trash-Format in die Nacht

02.04.2021 um 17:18 Uhr

Missglückte Free-TV-Premiere: Nach nur einer Ausstrahlung verlegt Sat.1 die Kuppelsendung mit Realitystar Claudia Obert von der Primetime in die Nacht. Schuld sind wohl die unterirdischen Zuschauerzahlen.

Jeden Dienstag, als Doppelfolgen, zur besten Sendezeit: So der Plan, mit dem Sat.1 die Sendung „Claudias House of Love“ vom Streaming-Portal Joyn Plus+ ins Free-TV holte. Worum es in der Datingshow geht, ist schnell erklärt: Claudia Obert (unter anderem bekannt aus dem „Sommerhaus der Stars“) darf zehn Männer auf Herz und Nieren prüfen, um am Ende vielleicht DEN einen zu finden. Wie die „Bachelorette“ also, nur mit Frau Obert eben.

Das Problem: Die TV-Zuschauer hatten scheinbar herzlich wenig Interesse an Claudia Oberts Liebessuche. Laut Mediendienst DWDL schalteten zum Auftakt am Dienstag um 20.15 Uhr nur 560.000 Zuschauer (Marktanteil von 3,4 Prozent) ein. Zudem wurde Sat.1 für die Ausstrahlung in sozialen Netzwerken heftig kritisiert, vor allem wegen des ausgiebigen Alkoholkonsums in der Sendung.

So bringt Sat.1 Frau Oberts TV-DATING jetzt über die Bühne

Sat.1 hat offensichtlich schnell gehandelt – und „Claudias House of Love“ vom Primetime-Platz genommen. Das verrät ein Blick ins TV-Programm des Privatsenders. Demzufolge bekommt das Trashformat nun neue, nächtliche Sendetermine: Am 14. April ab 23.45 Uhr laufen die ersten vier Folgen hintereinander.

Auf sat1.de sind die gesendeten Episoden Claudias House of Love auch im Nachhinein zu finden und wie gehabt gibt's bei Joyn Plus+ die ganze Staffel.