Noch dieses Jahr startet eine neue Runde

"Die Alm": ProSieben lässt sein Trash-Format auferstehen

28.02.2021 um 13:30 Uhr

Jetzt hat auch ProSieben wieder sein eigenes "Sommerhaus der Stars"! Im Zuge der inflationär aufpoppenden und boomenden Reality TV-Formate sah sich der Sender ProSieben gezwungen, ein altbekanntes, jedoch schwer beliebtes Format aus der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Die Rede ist von „Die Alm“! In der Sendung mit dem Untertitel „Promischweiß und Edelweiß“ führen Prominente ein luxusbefreites Bauernleben in einer Welt, wie sie es vor 100 Jahren gab.

Lief die show nicht zuletzt vor 10 jahren?

Wenn man sich die bisherigen Ausstrahlungs-Termine des Formats genauer ansieht, fällt auf, dass der Sendetermin 2021 gar nicht so aus dem Rahmen tanzt. Die erste Staffel der Show wurde 2004 und die zweite 2011 ausgestrahlt. Mit dabei waren unter anderem Prominente wie Kader Loth, Tatjana Gsell, Carsten Spengemann, Gina-Lisa Lohfink oder auch Detlef D! Soost.

Was bleibt, was wird anders?

Ganz nach dem Motto „Vieh love to entertain you“ kündigt der Sender zur dritten Staffel von "Die Alm" viele bunte Überraschungen und eine neue Programmierung an. Jedoch lässt sich nicht ausschließen bzw. ist zu erwarten, dass einige Inhalte der letzten Sendungen übernommen werden. Bleiben wird sicherlich der beschwerliche Alm-Alltag: Stall ausmisten, Kühle melken, Kühe schlachten, um sich Essen zuzubereiten. Auch auf Strom und fließendes Wasser muss verzichtet werden. Unterstützt wurden die Prominenten hierbei in der Vergangenheit vom Bergbauer Joseph „Alm-Öhi“ Huber. Regelmäßige „Muhproben“ wie in Jauche baden oder einen mit Kot gefüllten Darm ausblasen führten in den vergangenen Staffeln zu Luxusgütern wie Toilettenpapier oder einem warmen Essen für die gesamte Truppe.

Wer die Show moderiert, steht auch noch nicht fest. In der ersten Staffel moderierten Elton und Sonya Kraus, in der zweiten Staffel Janine Kunze und Daniel Aminati. Und nun? Heißt es abwarten, bis die neue Staffel startet. Ruth Moschner jedenfalls kommentierte begeistert unter dem Instagram-Post des Senders - vielleicht ist das bereits ein kleiner Hinweis?

Bis dahin kann man sich jedoch genau hier die alten Folgen und Clips anschauen.