Jetzt kommt "Para - Wir sind King"

Die neue Serie der "4 Blocks"-Macher startet - zurück auf Berlins raue Straßen!

28.01.2021 um 14:27 Uhr

Nach der dritten Staffel war mit dem beliebten Mafia-Epos "4 Blocks" Schluss: Die beliebte Serie rund um Toni Hamady und seinen libanesischen Gangster-Clan in Berlin-Neukölln begeisterte seine Zuchauer durch eine realistische Atmosphäre der Berliner Unterwelt, hervorragende Schauspieler und die durchgehend hohe Qualität der Folgen. Viele Fans wünschten sich eine Fortsetzung... und die Macher? Sie haben eine neue Serie gezaubert, die im April bei TNT startet.

Gendergerechter Hitgarant

Anstatt um böse Berliner Buben dreht sich bei "Para - Wir sind King" alles um die vier Girls Jazz, Fanta, Hajra und Rasaq. Auch spielt die Serie nicht in Berlin-Neukölln - in "Para" geht es in den  beinahe noch raueren Wedding, in dem die Mädels groß geworden sind. Zukunftspläne oder großartige Perspektiven haben sie keine - doch sie haben allesamt Träume, die sie sich "irgendwann" im Erwachsenenleben erfüllen wollen.

gemeinsam auf der suche nach dem glück

Und was passiert dann? Die vier jungen Damen machen zufällig einen wertvollen Fund, welcher ihnen Hoffnung auf viel schnelles Geld und ein besseres Leben gibt. Das stellt sie vor eine Entscheidung: Entscheiden sie sich für die Vernunft, oder für den Spaß des Lebens im Moment und bessere Perspektiven für ihre Zukunft? So wird sowohl ihre Moral als auch ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt... 

Die Hauptrollen werden gespielt von Jeanne Goursaud, Jobel Mokonzi, Soma Pysall und Roxana Samadi. Regie führt wie bereits bei "4 Block" Özgür Yildirim - "Para" entsteht in Zusammenarbeit mit W&B Television.

Die zunächst sechs einstündigen Folgen starten am 22. April wie bereits "4 Blocks" bei TNT.