Beas Brüste und alles zur endlich aufregenden Folge

„Dschungelshow“: Diese fantastischen Drei retten die Sendung!

19.01.2021 um 00:25 Uhr

RTL nimmt sich die Kritik zu Herzen – schmeißt die Rückblicke fast komplett aus der Show und lässt die drei hervorragenden Kandidaten Bea Fiedler, Lydia Kelovitz und Lars Tönsfeuerborn komplett für sich sprechen. Besonders Bea zeigt sich dabei auf allen Ebenen menschlich und ist für viele bereits jetzt die Anwärterin aufs "Goldene Ticket". Plötzlich ist das nicht mehr Boring-TV, sondern Reality-TV der Extraklasse!

Beispiele gefällig?

Alkohol im Haus? Das ist aber gegen die Regeln!

Lydia ist nicht nur hyperaktiv, latent impulsiv, knutscht Dr. Bob auffällig stark ab und verteilt ihre Zuneigungsbekundungen ("I have a question... are you married?" "I love you, Dr. Bob!") und sorgt für viele unterhaltsame Momente in der Show, nein – die frisch geschiedene 30-jährige greift sich auch gerne einmal vor laufender Kamera tief in ihr Höschen. Der homosexuelle Lars bekommt es in diesem Moment bereits mit der Panik: „Nein, ich möchte jetzt keine Vagina sehen.“ Anstattdessen hat sich Lydia "lediglich" ihren Lieblings-Kräuterschnaps mit ins Tiny House geschmuggelt.

Die WIlde aus den 80ern - eine "Beareicherung" für die Show

Den gibt sie besser nicht Bea, die hatte einmal „die schönsten Brüste Deutschlands“ und ist jetzt trockene Alkoholikerin, nachdem sie laut eigenen Aussagen „die ganzen 80er durchgesoffen“ hat. Die Diagnose Leberzirrhose trieb sie zur Entscheidung gegen den Alkohol und für das Leben. Seit 13 Jahren bezieht das ehemalige Playmate Hartz IV, seit 15 Jahren hatte sie keinen Sex. Besonders emotional wird der ruppige „Eis am Stiel“-Star, als sie über ihre Familie und den schwierigen Kontakt zu ihrem Sohn spricht. Ein Moment geht besonders nahe: „Zuhause in meiner Wohnung weine ich jeden Tag. Jeden Tag.“

Wenn das Menthol-Monster zuschlägt

Als sich die Futterluke öffnet und den Campern ihre Genuss-Rationen zuteil kommen, freut sich Bea besonders über die Filterhülsen für ihre Zigaretten. Als sie jedoch feststellt, dass es sich nicht um die versprochenen Menthol-Hülsen handelt, rastet die Lebefrau vor der Kamera aus. Im Gegensatz zu den Influencern und Jungspunden, die sonst in Reality-Shows rumturnen, hat sie jedoch wenigstens etwas zu erzählen. Und sorgt für einige Lacher mit ihrem authentischen Verhalten... einfach voll "beakloppt"! Zwar liegt sie bei den Prognosen in der Gunst der Zuschauer nur auf Platz 3, aber auch Twitter ist sich bei Bea einig…

"Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" läuft morgen wieder; um 22:15 Uhr auf RTL.