Mit 14 Jahren wurde sie von der Stasi weggesperrt

„Dschungelshow“: Djamila Rowe schockt mit Zwangsarbeit-Geständnis

26.01.2021 um 00:05 Uhr

Diese Geschichte ging den Zuschauern ganz nah: Nachdem gestern das letzte Team rund um Bachelorette-Teilnehmer Filip Pavlović, Multitalent Xenia Prinzessin von Sachsen und "die Mutter aller Luder" Djamila Rowe bereits am Einzugstag ordentlich Sympathiepunkte sammeln konnte, ging es heute munter weiter...

So hart war Djamilas jugend in der DDR

Beziehungsweise auch dramatisch - nachdem Djamilas Mutter aus dem ehemaligen Osten in den Westen Deutschlands geflohen war, wurde Djamila von der DDR-Staatsicherheit (Stasi) gegen ihren Willen in ein Heim gesteckt, so erzählte sie. Hier wurde auf brutalste Art und Weise versucht, ihre Persönlichkeit zu brechen, sie musste im Drei-Schicht-System in einer Fabrik arbeiten... und das im Alter von 14 Jahren für einen Zeitraum über vier Jahre bis zu ihrem achtzehnten Lebensjahr!

Wiederholte Prügel, schwere Drohungen, abrasierte Haare als Bestrafung: Wer sich der Macht des Unrechtssystems DDR nicht beugte, erhielt in Djamilas Heim eine Folterbehandlung der Extraklasse.

"Es gab in der Zeit Momente, wo ich dachte, ich kann nicht mehr", gesteht Rowe im Deep Talk mit ihren Mitkandidat*innen. So unternahm sie in dieser Zeit mehrere Suizidversuche, trank Glasreiniger, versuchte, sich mit herumliegenden Nägeln und Metallteilen aus der Fabrik die Pulsadern aufzuschneiden. Das geht verdammt nah! Und erklärt einmal mehr Djamilas eigentlich so herzliche Art und ihre Liebe zur Familie und ihren Kindern.

Filip und der Nippel

Weniger dramatisch war da schon Filips akutes Leid während der Show. Bereits am Tag des Einzuges klagte er über starkes Brennen seines rechten "Nippels". Djamila hat hierfür nicht viel Respekt übrig, bezeichnet ihn als jammerndes Mädchen, dennoch versorgen die Mädels Filip sowohl mit Bodylotion nach der Dusche und mit einem Nippelpflaster für den armen, verwundeten Mann. Auch sonst jammert Filip auffällig viel... einmal tuen ihm die "Arschbacken" weh, dann hat er einen Pickel, dann ist er fertig, müde, dann ist ihm zu heiß... dabei ist er doch erst einen Tag in der RTL-Show!

Mehr echte und weniger wichtige Wehwehchen gibt es wieder morgen, um 22:15 auf RTL bei "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow".