Nach 27 Jahren: Wiedersehen vor der Kamera

Erstmals seit „Pulp Fiction“: Bruce Willis und John Travolta drehen wieder zusammen

18.05.2021 um 14:57 Uhr

Wenn die zwei Hollywood-Größen Bruce Willis und John Travolta gemeinsame Sachen machen, kann das eigentlich nur bedeuten: Es wird knallen! Im neuen Actionthriller „Paradise City“ arbeiten die Kino-Helden nach langer Zeit wieder zusammen.

Als Mafioso Vincent Vega (John Travolta) und Boxer Butch Coolidge (Bruce Willis) lieferten sie sich 1994 ein Leinwandduell mit Kultstatus. Willis erschoss seinen Filmkollegen Mitten im Episodenfilm sogar. 27 Jahre nachdem sie mit Tarantinos Gangsterstreifen „Pulp Fiction“ Kino-Geschichte schrieben, geht das Duell der Legenden nun in die nächste Runde.

Kopfgeldjäger auf Rachezug

Wie das Branchenblatt „Deadline“ berichtet, stehen Willis und Travolta seit Montag wieder zusammen vor der Kamera. Sie drehen auf Maui für den von Chuck Russell („The Scorpion King“) inszenierten Actionfilm „Paradise City“. Willis wird die Rolle des abtrünnigen Kopfgeldjägers Ryan Swan übernehmen, der sich durch die hawaiianische Unterwelt kämpft, um Rache am Mörder seines Vaters zu üben, den wiederum Travolta verkörpern soll. Das Projekt wird mit „Miami Vice“ verglichen, nur mit Kopfgeldjägern statt Cops eben.

Für Bruce Willis und John Travolta ist „Paradise City“ schon die vierte Zusammenarbeit, allerdings nur technisch gesehen. Denn in den „Kuck mal, wer da spricht“-Filmen (1989 und 1993) spielte Travolta den Wunschpapa James, während Willis Baby Mikey seine Stimme lieh.