Berührende Vater-Sohn Beziehung

Geliefert: So schlägt sich Bjarne Mädel als alleinerziehender Vater

13.10.2021 um 18:40 Uhr

Ein pubertierender Sohn ist eine Herausforderung für die ganze Familie. Im Spielfilm „Geliefert“ ist Volker jedoch ganz allein mit seinem 16-jährigen Nick und zudem kämpft er als Paketbote ums finanzielle Überleben. Bjarne Mädel und Nick Julius Schuck liefern heute im Ersten eine berührende Geschichte über einen Vater und einen Sohn in schwierigen Zeiten. Ein gewisser Humor darf bei Bjarne Mädel nicht fehlen, aber hintergründig geht es um Schicksalsschläge und die Ausbeutung in der modernen Arbeitswelt.

Eine Klassenfahrt wird zum Verhängnis

Volker hält sich uns seinen Sohn Benny mit einem schlecht bezahlten Job als Paketbote über Wasser. Nebenbei ist er Fußballtrainer einer Jugendmannschaft, was ihm den nötigen Ausgleich verschafft. Trotz aller Überstunden reicht das Geld vorne und hinten nicht. Als Benny dann auch noch auf Klassenfahrt nach Mallorca fahren will, wird es noch enger. Volker möchte diese Reise möglich machen, verlangt aber von seinem Sohn, dass er seinen Schulabschluss schafft. Es kommt zum Streit und Benny reagiert mit dem Wunsch, zu seiner Mutter zu ziehen. Volker sieht rot und lässt sich auf eine krumme Sache ein, um schnell an Geld zu kommen.

Natürlich geht alles schief und plötzlich steht Volker vor den Scherben seiner Existenz. Zum Glück gibt es Lena, die ihm als Freundin zur Seite steht und ihm dabei hilft, das Leben neu zu sortieren. Volker erkennt, dass er im Zuge der Turbulenzen seinen eigenen Weg verloren hat. ARTE schreibt dazu: „Ein Film über Schicksalsschläge und wie durch diese das Leben aus den Fugen geraten kann. Und ein Film, der deutlich macht, wie wichtig es ist, sich selbst auch in schwierigen Zeiten treu zu bleiben.“

"Geliefert" läuft heute, 13. Oktober 2021, um 20.15 Uhr im Ersten und  ist bis zum 03.09.2021 in der ARD-Mediathek abrufbar.

Tags:
Zählbild