Tochter Leni soll keine Rolle spielen.

Holladihiti bei „GNTM“: Otto ist dabei – und die üblichen Verdächtigen

26.01.2021 um 16:05 Uhr

Nächste Woche startet die 16. Staffel von "Germany's Next Topmodel" und vorab hat Heidi Klum ausgeplaudert, welche Gaststars mit dabei sein werden. Dazu zählt auch Otto Waalkes, von dem bisher nicht bekannt war, dass er sich besonders für Mode oder Models interessiert.

Otto (72) zusammen mit Heidi Klum bei "Germany's Next Topmodel"? Klingt nach einer höchst kuriosen Kombi, die uns da in der neuen „GNTM“-Staffel erwartet, die am 4. Februar bei ProSieben startet. „Wir können ja nicht reisen dieses Jahr, deswegen machen wir es uns hier ganz schön“ – nach diesem Motto hat sich Heidi Klum in Berlin in die Arbeit gestürzt und bei Instagram einen kleinen Einblick gegeben, wer alles als Promi-Gast oder Gastjuror mit dabei sein wird.

Darunter sind mit Wolfgang Joop, Ellen von Unwerth, Tom Kaulitz, Stefanie Giesinger oder der aktuell hochschwangeren Rebecca Mir viele Bekannte, die wir schon häufiger bei GNTM gesehen haben, aber eben auch Star-Designer Thierry Mugler und Kult-Komiker Otto Waalkes. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die neue „GNTM“-Staffel, die normalerweise hauptsächlich in Klums Wahlheimat Los Angeles produziert wird, in diesem Jahr in unter erschwerten Bedingungen in Berlin gedreht. „Wir sind pausenlos nur getestet worden“, erklärte Klum.

"Andere Generationen haben Schlimmeres durchgestanden"

Das hat am Set sicher auch für Otto gegolten, der mit seinen 72 Jahren schließlich zur Corona-Risikogruppe zählt.  Ob er in der Jury Platz nimmt oder nur in einem Sketch zu sehen ist, wurde bisher nicht verraten. Der GNTM-Dreh dürfte für Otto eine willkommene Abwechslung gewesen sein. Weihnachten musste der gebürtige Ostfriese zum ersten Mal seit 50 Jahren in seiner Heimatstadt Emden verbringen und nicht wie sonst in den USA, wie er in einem Interview mit dem SPIEGEL verriet: „Normalerweise flüchte ich von Weihnachten bis Ostern nach Florida, Heiligabend bei 30 Grad im Schatten.“

In der Corona-Krise gibt sich Otto insgesamt gelassen. „Andere Generationen haben Schlimmeres durchgestanden. Wenn ich da an meine Eltern zurückdenke – von wegen Klopapier hamstern. Es gab gar keines, nur den ‚Völkischen Beobachter‘“, so Otto, der im letzten Jahr mit der GOLDENEN KAMERA für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden sollte. Die Preisverleihung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Laut Heidi Klum sind in der neuen Staffel von "Germany's Next Topmodel"  auch Kandidatinnen zu sehen, die nicht ganz dem klassischen, großen, schlanken Model-Typ entsprechen, die kleiner oder dicker sind, Narben haben oder als Junge geboren wurden. Auch eine gehörlose Kandidatin ist dabei. „Ich wollte die Türe gerne weiter aufmachen“, sagte Klum. „Wir müssen das ein bisschen mehr fördern, ein bisschen mehr pushen.“

„Ihr Deutsch ist besser als meins"

Eine Kandidatin floh vor dem Krieg aus Syrien und lebt erst seit fünf Jahren in Deutschland. Hier hat sie das Abitur gemacht. „Das ist eine tolle Geschichte und die muss auch erzählt werden“, so Klum. „Ihr Deutsch ist besser als meins und ich bin hier geboren.“

Ihre Tochter Leni, die kürzlich auf einem gemeinsamen Titelbild mit ihrer Mutter auf der „Vogue“ zu sehen war, soll übrigens keine große Rolle in der Casting-Show spielen, auch wenn sie einmal kurz zu sehen sein wird. „Eigentlich übernimmt sie gar keine Rolle“, sagte Klum. „Vielleicht irgendwann in ein paar Jahren.“