Wer musste die Show diesmal verlassen?

„Germany’s Next Topmodel“: Verwirrte Models – Peinliches Catwalk-Casting

23.04.2021 um 00:37 Uhr

Diesmal ging es bei „GNTM“ um Castings, Castings und noch mehr Castings. Dabei konnten die Mädels auch unter Beweis stellen, wie professionell sie inzwischen sind – oder eben nicht.

Unsicher, unkonzentriert und ungeschickt im Smalltalk: In Folge zwölf der aktuellen Staffel „GNTM“ bekleckerten sich die Mädchen nicht gerade mit Ruhm. Heidi schickte die verbliebenen zehn Models auf große Casting-Tour. Es ging um Jobs für Marken wie Flaconi und Invisibobble, doch besonders begehrt dürfte wohl der Laufsteg-Auftrag gewesen sein, den Designer Kilian Kerner für seine Fashion-Week-Show (ohne Publikum) zu vergeben hatte.

Was die Mädchen nicht wussten: Heidi und Gastjuror Thomas Hayo verfolgten hinter den Kulissen jeden Schritt (und Fehltritt) der Bewerberinnen und konnten sich bei manchen Performances das Lachen nicht verkneifen.

Die schönsten Casting-Fails der „GNTM“-Kandidatinnen

Ashley verlief sich auf dem Laufsteg, Yasmin blamierte sich mit einer beschmierten Modelmappe beim Designer und Elisa fiel bei der Frage, warum sie hier sei, nichts anderes ein als: „Ich habe mich hier beworben“. Liliana verzückte hingegen mit ihrer verpeilten Art. „Ich mag dich. Du bist echt cool“, schwärmte Kilian Kerner. Aber den Job konnte er ihr dann doch nicht anvertrauen: „Wenn ich sage, du sollst im Kreis laufen, habe ich ja Angst, dass du geradeaus zur Tür rausläufst.“

Bei „Germany’s Next Topmodel“ darf Liliana dennoch bleiben. Dascha ist die Gewinnerin der Woche, sie räumte gleich zwei Jobs ab. Für Elisa ist die Modelshow hingegen vorbei, sie konnte in der Casting-Folge nicht überzeugen. „Klar ist ein Traum geplatzt. Aber es gibt viel schlimmere Dinge im Leben, als hier auszusteigen“, so ihre letzten „GNTM“-Worte.

Was uns kommende Woche erwartet? Das große Nacktshooting, Knatsch zwischen den Klum-Mädchen und Bill Kaulitz als Gastjuror.

Nächste Folge „Germany’s Next Topmodel“: Donnerstag, 29. April, 20.15 Uhr bei ProSieben