Schockdiagnose nach Dreharbeiten

„Goodbye Deutschland“-Star Steff Jerkel macht Krebserkrankung öffentlich

13.10.2021 um 12:22 Uhr

Nach den Dreharbeiten zur RTL-Realityshow „Das Sommerhaus der Stars“, wo der Mallorca-Auswanderer aktuell zu sehen ist, bekam er eine schockierende Diagnose: Jerkel hat weißen Hautkrebs und muss operiert werden. 

Stefan Jerkel hatte seine Fans per Instagram über die Diagnose informiert: "Es gab eine schlechte Nachricht für mich heute", erzählt der 53-Jährige in seiner Story und erklärt, dass er wegen einer auffälligen Stelle an seiner Stirn zum Arzt gegangen sei. Der habe Hautkrebs diagnostiziert und weil er so fortgeschritten ist, muss es an zwei Stellen operiert werden. Es muss rausgeschnitten werden", berichtet Reality-TV-Star in seiner Instagram-Story. Seit 2014 wird Jerkel in der VOX-Reality-Doku "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" bei seinen gastronomischen Abenteuern auf Mallorca begleitet. 

Die Schockdiagnose nimmt „Steff“ Jerkel zum Anlass, vor der Krankheit zu warnen.  Er habe "das Ganze nicht ernst genommen", gibt der Gastronom zu. "Ich dachte immer, weißer Hautkrebs sei auch nicht so gefährlich, aber sie meinten, es sei nicht ohne und sieht auch gar nicht so gut aus", so der TV-Auswanderer. An seine Fans appelliert er: "Gebt auf euch acht. Wenn ihr eine Stellt seht, geht hin und wartet nicht lange so wie ich." Der Vater einer dreijährigen Tochter muss jetzt auf die Ergebnisse nach der Operation warten und dann schauen, wie es für ihn weitergeht. 

Im „Sommerhaus der Stars“ hatte Jerkel zuletzt mit seinen schlüpfrigen Abschlepp-Storys für Schlagzeilen gesorgt. „Früher habe ich meine Freundinnen immer betrogen. Mein ganzes Leben hat sich um nichts anderes gedreht: Sex, einfach Sex“, erzählte (ehemalige) Schwerenöter unverblümt den anderen Kandidat*innen im Garten beim „Sommerhaus der Stars“.

„Ich habe mich zurechtgemacht, bin mit dem Klempner-Transport aufs Arbeitsamt gefahren und habe da die Frauen angesprochen, weil da so viele saßen“, erinnerte sich der gebürtige Hamburger an seine wilde Zeit. Für Stefan Jerkel war Sex „wie ein Hobby“. Während der Erzählungen aus dem Leben eines Machos rollte sein Ehefrau Peggy Jerofke nur genervt mit den Augen. Es war die klassische Fremdschäm-Szene einer Ehe, in der sich Jerkel immer auf seine Frau verlassen kann, wohl auch in dieser schweren Zeit. 

Tags: