„Fremd unter Fremden“

Großstadtrevier: Kuschelalarm! Diese Polizisten kommen sich näher

17.05.2021 um 12:44 Uhr

Kuscheln war vor Corona, jetzt heißt es „Abstand halten!“ Nach über einem Jahr Pandemie bekommt man schon ein ungutes Gefühl, wenn man nur sieht, dass Menschen zu nah beieinander stehen. Im Großstadtrevier wird der Schock-Effekt heute dreifach verstärkt.

Auf der Suche nach Nähe und Geborgenheit

Im Mittelpunkt der Geschichte „Fremd unter Fremden“ stehen unter anderem Kuschelpartys, bei denen wildfremde Menschen sich gegenseitig streicheln und in den Arm nehmen – wie Bilder aus einer anderen Zeit. Als sei das nicht schon genug, sind auch noch zwei bekannte Gesichter aus dem Großstadtrevier im Kuschel-Seminar aktiv. Allerdings geschieht das eher unfreiwillig.

Lukas Petersen (Patrick Abozen) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz) sind auf der Suche nach Dieben, die Kuschelmatten mitgehen lassen. Die Ermittlungen verlangen es, dass sich die beiden nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch mit dem Kuscheln beschäftigen. Sie nehmen an einem Seminar teil und kommen sich dabei sehr nah. Lukas amüsiert dabei, dass sich Nina Berührung und Nähe so verweigert. Ihre Abwehrhaltung weckt seinen Ehrgeiz.

Harry spielt bei Saunatemperaturen Billard

Im zweiten Erzählstrang ist Harry involviert. Ihr alter Freund Fiete Jansen steckt in Schwierigkeiten. Er ist Seemannsdiakon und will einem vietnamesischen Matrosen und seiner Tochter beim Start in ein neues Leben helfen. Doch weil im Hamburger Hafen mit den vielen Containern nicht nur Kaffee und Kokosnüsse in die Stadt kommen, sondern auch Kokain, sieht er sich bald in einer moralischen Zwangslage.

Bei den Dreharbeiten gab es eine besondere Herausforderung für Schauspielerin Maria Ketikidou. In einer Szene spielt sie mit Fiete Jansen in einer Kneipe Billard und führt ein wichtiges Gespräch. Bei den Dreharbeiten war es Hochsommer. „Harry“ sagt dazu in einem Video von den Dreharbeiten:

„Wir haben gefühlte 80 Grad in diesem Raum gehabt. Ihr müsst euch vorstellen, ihr spielt in einer Sauna fast profimäßig Billard und müsst euch genau merken, welche Züge ihr gemacht habt. Und dann sprecht ihr einen ganz wichtigen Text über irgendwelche Drogendealer, Freunde und Bekanntschaften. Man schwitzt Bäche von Elbe-Wasser aus und sieht dabei auch noch supercool aus. Ich bin völlig fertig.“ Dann versichert sie schnell: „Aber ich liebe meinen Beruf!“

Großstadtrevier – Fremd unter Fremden läuft heute, 17.05.2021, 18.50 Uhr im ERSTEN. Die Folge ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD-Mediathek verfügbar.

Zählbild