Diskussion zur K-Frage bei Union und Grünen

„Hart aber fair“: Markus Söder als Duracell-Hase porträtiert, der gern Cola light trinkt

20.04.2021 um 12:22 Uhr

Bei „Hart aber fair“ ging es am Montagabend  um die Frage: Welche Partei vermittelt mehr Führungsqualitäten – CDU/CSU oder die Grünen? Eingeladen als Expertin war auch die Journalistin Anna Clauß, die einschätzen sollte, was Markus Söder antreibt.

Bevor gestern die Entscheidung fiel, dass Armin Laschet der Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl im September ist, wollte Moderator Frank Plasberg in seiner Live-Sendung von der Spiegel-Journalistin Anna Clauß wissen, ob Markus Söder in seiner politischen Karriere um Macht ginge? Die Spiegel-Redakteurin aus München zögerte keine Sekunde mit ihrer Antwort: „Natürlich“, sagt sie, es ginge Söder ausschließlich darum, „der Union die Macht zu sichern“. Für sie sei es keine Überraschung gewesen, dass Söder ein Amt in Berlin anstrebe. Den Satz „Mein Platz ist in Bayern!“ habe sie schon lange nicht mehr von Söder gehört.  Überrascht hätte sie allerdings Söders die „Risikobereitschaft“ in den letzten Tagen.

Danach durfte die Söder-Biografin Anna Clauß ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Acht Jahre folgt die Korrespondentin dem Politiker Söder auf „Schritt und Tritt“ und schildert Söder als ehrgeizigen Gewinner-Typus, der die Politik als seine Lebensaufgabe sieht und privat schon fast langweilige Züge habe.

Blockbuster-Filme auf dem XXL-Flatscreen

Bei Plasbergs Frage, ob Söder Hobbys habe, musste Clauß kurz nachdenken: „Tennis. Cola light“, antwortet sie knapp und ergänzt: „Söder hat mal gesagt: Sein einziger Luxus sei ein großer Fernseher im Wohnzimmer!“, denn er möge Blockbuster-Filme.

Doch eigentlich will Söder aus Sicht von Clauß als jemand gelten, der keine Zeit habe, sich einem Hobby zu widmen. Söders Legende sei die eines „Duracell-Hasen“ - immer unterwegs im Freistaat und bis vor kurzem noch mit der Option Berlin.

Daraus wir jetzt erstmal nichts, doch vielleicht darf er ja doch noch irgendwann einen Anlauf nehmen. Söder als Bundeskanzler - wie wäre er (gewesen), will Plasberg noch wissen von Clauß: „Er wäre der Bundestrainer-Typ, der sich am liebsten selber einwechseln würde, um die Tore zu schießen.“ Sie stellt aber auch klar: Markus Söders „Weste“ sei weißer als viele meinen, allerdings gehöre „die Lust am Sticheln, an der Rangelei“ schon zu seinem Charakter.

"Hart aber fair": Immer montags, 21 Uhr im Ersten.