Aristocats, Dumbo und Peter Pan sind auch betroffen

Ist die „Muppet Show“ rassistisch? Disney+ warnt Zuschauer vor Inhalten

22.02.2021 um 19:20 Uhr

Kermit und Miss Piggy müssen jetzt harte Kritik für einige alte Auftritte einstecken. Disney Plus zeigt am Anfang von 18 Episoden der "Muppet Show", die seit Freitag auf der Plattform gestreamt werden, eine Warnung an. „Dieses Programm enthält negative Darstellungen und/oder Missachtung von Menschen oder Kulturen", heißt es darin. „Diese Stereotypen waren damals falsch und sind auch heute falsch.“ Betroffen sind außerdem Kinderfilm-Klassiker wie Peter Pan, Dumbo und Aristocats.

Schon lange wurde diskutiert, ob bestimmte Inhalte alter Sendungen überhaupt noch gezeigt werden sollten. Aktivisten verlangten, dass Filme und TV-Programme, die nach heutigen Maßstäben als anstößig gelten, überarbeitet werden. Disney+ hat sich für den Weg des Disclaimers entschieden und begründet das so: „Anstatt diese Inhalte zu entfernen, wollen wir ihre schädlichen Auswirkungen unterstreichen, daraus lernen und Gespräche anregen, um gemeinsam eine inklusivere Zukunft zu schaffen." Die Neubewertung alter Inhalte wurde unter anderem durch die „Black Lives Matter“-Proteste angestoßen.

Was wurde beanstandet?

Der Disclaimer bezieht sich auf unterschiedliche Inhalte der „Muppet Show“. In einer Folge wird beispielsweise die „Flagge der konföderierten Staaten von Amerika“ gezeigt, die als Symbol für Sklaverei und Rassismus verwendet wurde, insbesondere vom Ku-Klux-Klan. Zu den anderen Titeln, die einen Hinweis erhalten, gehören Aristocats, Dumbo und Peter Pan. Auf einer extra dafür angelegten Webseite werden die beanstandeten Szenen erläutert.

Warum gibt es eine Warnung für „Aristocats“?

Hierzu heißt es auf der Webseite: „Ein Kater wird als rassistische Karikatur ostasiatischer Völker mit übertriebenen stereotypen Merkmalen wie schrägen Augen und Hasenzähnen dargestellt. Er singt in schlecht akzentuiertem Englisch, das von einem weißen Schauspieler gesprochen wird, und spielt mit Stäbchen auf dem Klavier. Diese Darstellung verstärkt das Stereotyp, während der Film auch Texte enthält, die sich über die chinesische Sprache und Kultur lustig machen.

Warum gibt es eine Warnung für „Dumbo“?

In diesem Film wird eine Musiknummer mit Krähen beanstandet. Sie sei eine Hommage an die rassistischen Minstrel-Shows, in denen weiße Darsteller mit geschwärzten Gesichtern und zerfetzter Kleidung versklavte Afrikaner auf den Plantagen der Südstaaten imitierten und lächerlich machten.

Warum gibt es einen Warnhinweis zu „Peter Pan“?

Hierzu schreibt Disney: „Der Film stellt die amerikanischen Ureinwohner in einer stereotypen Weise dar, die weder ihre Vielfalt noch ihre authentischen kulturellen Traditionen widerspiegelt. Er zeigt sie in einer unverständlichen Sprache und bezeichnet sie wiederholt als "Rothäute", ein beleidigender Begriff."