Ein Kindheitstraum könnte bald wahr werden

„Jonas Nay“: Nach „Deutschland 89“ - Das ist sein großer Traum

08.04.2021 um 20:51 Uhr

Ist mit der Hauptrolle des Oberleutnant Martin Rauch in „Deutschland 83“, „Deutschland 86“ und „Deutschland 89“ ein Traum für Jonas Nay in Erfüllung gegangen? Vielleicht, aber der tief verwurzelte Kindheitstraum des 30-Jährigen sieht ganz anders aus. Er hat auch nichts mit der Schauspielerei zu tun, sondern mit seinem zweiten Steckenpferd: der Musik. Auf dem roten Sofa der NDR-Sendung „Das!“ verriet er, wovon er wirklich träumt.

„Mein Kindheitstraum, den ich mir bewahrt habe, ist immer gewesen, in einem Club zu spielen – 500 Leute oder so – mit unserer eigenen Musik und die Leute singen mit. Haben wir noch nicht erreicht, aber kriegen wir bestimmt irgendwann hin. Die ersten zwei Reihen können meist schon ein paar Snippets aus den Singles“, so Jonas Nay. Mit „Wir“ meint der Schauspieler seine Band „Pudeldame“. Das Debütalbum „Kinder ohne Freunde ist gerade erschienen.

Die Schauspiel-Karriere war nie geplant

Wenn man Jonas Nay zuhört, hat man fast den Eindruck, als habe sich die Schauspielerei in ein Leben geschlichen, das eigentlich der Musik gewidmet werden sollte. Sein Vater hatte ihn mit Westerngitarre und 80er-Jahre-Hits schon früh zum Klavierspielen inspiriert. Später ging Jonas Nay auf ein musikalisches Gymnasium, auf dem er Teil der Big Band wurde und zwei seiner heutigen Bandkollegen kennenlernte. Musik hat er nur deshalb nicht studiert, weil er sich im falschen Moment geprügelt hat, wie er in „DAS!“ erzählte:

„Es könnte eine heroische Geschichte sein, ist es aber gar nicht. Ich habe mich einmal im Leben geprügelt, um meine damalige Freundin zu beschützen im Club. Ich habe getroffen und mir selbst den größten Schaden zugefügt. Ich wollte eigentlich Jazzpiano studieren, was ich dann später im Hauptfach gemacht habe. Das ging nicht, ich hatte einen saftigen Splitterbruch und habe mich dann der Komposition gewidmet. Ich habe Filmmusik/Komposition studiert“. Die Schauspielkarriere passierte ungeplant nach seiner Rolle in der Kindersendung „4 gegen Z“, für die er sich damals nach einer Zeitungsanzeige beworben hatte.

Wird der Traum jetzt wahr?

Die Chancen stehen gut, dass Jonas Nay bald schon seinen Kindheitstraum erfüllen kann. Im Oktober geht er mit seiner Band "Pudeldame" auf Tour. Wenn die Fans bis dahin fleißig die Texte lernen und mitsingen, wäre das sicher ein schönes Geschenk für ihn.

Zählbild