Landkrimi mit Franziska Weisz

Kreuz des Südens: Tatort-Kommissarin kocht in Österreich Pilzsuppe

18.05.2021 um 12:20 Uhr

Franziska Weisz ist seit 2015 Tatort-Kommissarin Julia Grosz an der Seite von Wotan Wilke Möhring. Heute sehen wir sie allerdings in einem anderen Krimi. Sie spielt in einer österreichischen Produktion eine „Greißlerin“ namens Eva. Für alle, die nicht aus Österreich kommen: Eine Greißlerin führt ein kleines Lebensmittelgeschäft. Der österreichische Landkrimi „Kreuz des Südens“ wurde bereits 2015 veröffentlicht, wird aber heute erstmals in Deutschland ausgestrahlt.

Im Mittelpunkt des Falls steht Polizist Tommy Wehrschitz (Andreas Lust), der nach einem traumatischen Einsatz in das Dorf zurückkehrt, in dem sein Vater einst Schuldirektor war. Dort gehört ihm ein Haus, in dem er Ruhe finden und sich erholen möchte. Das gelingt allerdings nicht, denn die Dorfbewohner stehen ihm feindlich gegenüber und der Bürgermeister will das Gebäude zurückkaufen. Nur zwei Menschen, sind freundlich zu ihm: die für ihre Pilzsuppe bekannte Greißlerin Eva und seine Nachbarin Traude (Maria Urban).

Unfall oder Mord?

Eines Tages kommt es zu einem Unfall in einem gastierenden Zirkus. Ein Messerwerfer verfehlt das Ziel und tötet den Feuerwehrhauptmann Fenninger. Der ist Besitzer eines Holzwerks und größter Arbeitgeber in der Region. Polizist Tommy Wehrschitz vermutet, dass hinter diesem Unfall mehr steckt. Letztlich geht es in dem Krimi um Rache, Hass und Vergeltung - und nicht zuletzt um Tommys eigene Familiengeschichte.

Der österreichische Krimi "Kreuz des Südens" läuft heute, 18.05.2021, 20.15 Uhr auf 3sat und ist ab heute sieben Tage lang in der 3satMediathek abrufbar.