Die Reality-TV-Location ist ab 160 Euro zu mieten

„Love Island“: Die Flirt-Villa auf Teneriffa kann sich jeder leisten

09.03.2021 um 17:50 Uhr

Kanaren-Flirt statt Balearen-Date heißt es für Emilia, Bianca, Nicola und die anderen „Granaten“ in der Frühjahrs-Staffel der beliebten Reality-TV-Show. Wir haben uns die neue „Love-Island“-Location mal etwas genauer angeschaut.

Geflirtet wird bei der 5. Staffel von Love Island in einer traumhaften Villa auf Teneriffa und nicht wie bisher gewohnt auf Mallorca. Der Grund für die geänderte Location bei der Frühjahrs-Ausgabe der Trash-TV-Show ist das bessere Wetter. Während der Dreharbeiten im Herbst 2020 waren die Temperaturen auf Teneriffa deutlicher angenehmer als auf Mallorca.

Die neue Flirt-Villa der Islander heißt "Las Casas del Camino Real", liegt im Osten der Kanaren-Insel, in der Nähe des Ortes Fasnia und ist von der Insel-Haptstadt Santa Cruz de Tenerife in ca. 30 Minuten zu erreichen.

Das Highlight des quietsch-bunten Anwesens ist sicherlich der 160 qm große Poolbereich mit einem Infinity-Pool und atemberaubendem Blick aufs Meer. Neben dem Pool befindet sich auch ein balkonartiges Daybed, natürlich auch mit unverbautem Meerblick

Neu angelegt wurde der im Garten angrenzende 40qm große Wellnessbereich mit Sauna und Whirpool, der den Islandern pure Erholung garantiert – sorry, was für ein Quatsch die sind hier ja nicht im Urlaub!  Was wir sagen wollten: Whirlpool und Sauna bieten die optimalen Plätze für heiße Flirts oder sonstige Trash-TV-relevanten Ereignisse, z.B. Streit, Eifersüchteleien, Ausraster oder gespielte Nervenzusammenbrüche.

Die neue Liebes-Villa hat nicht nur einen großartigen Gartenbereich mit Außenküche, sondern auch einen großzügigen Innenhof von 350qm Größe. Hier empfängt Moderatorin Jana Ina Zarrella die Islander dann regelmäßig an der Feuerstelle, um die Paarungszeremonien durchzuführen.

Also alles Bonschlonzo soweit - doch können auf dem schicken Anwesen auch Normalos Urlaub machen, die gerade nicht an einer RTLZWEI-Show teilnehmen oder Millionäre sind? Ja, kein Problem. Die Villa ist für „Love-Island“-Fans und sonstige Interessenten z.B. über booking.com buchbar - wenn gerade keine Dreharbeiten stattfinden und es die Corona-Reisebestimmungen zulassen.

Die Preise für die Herberge im Shabby-Chic-Style beginnen bei 160 Euro pro Nacht für eins der drei Nebenhäuser, die in der aktuellen Staffel als Privat-Suiten für die Teilnehmer genutzt werden. Für eine Nacht im Haupthaus muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen, hier werden 400 Euro pro Nach fällig. Die Nebenhäuser bieten bis zu vier Gästen Platz, das Haupthaus fasst maximal acht Gäste. Den Poolbreich teilen sich alle Gäste der Unterkünfte. Kein Super-Schnäppchen aber für eine größere Gruppe Partywütiger ja durchaus finanzierbar.

Das Haus scheint auch wirklich zu halten, was es optisch verspricht. Die Kommentare von ehemaligen Gästen lesen sich überwiegend positiv: „Eine Traum-Lage, sehr ruhig, tolles Ambinete!" schreibt Anna aus Österreich, “Beautiful location away from it all”, ist Jodi aus Norwegen begeistert.

Hier könnt ihr lesen, warum Granate Livia fürs erste Drama bei "Love Island" 2021 gesorgt hat.

 „Love Island“ läuft  Mo - Fr um 22:15 Uhr bei RTL2.