"Die Frau im Meer"

Nächster Krimi mit Heino Ferch: Kommissar Simon Kessler ermittelt mit neuer Kollegin

14.06.2021 um 20:23 Uhr

Dass Anja Kling und Heino Ferch ein gutes Team sind, konnten wir kürzlich im Psychothriller „Angst – Der Feind in meinem Haus“ sehen, der aktuell noch in der ZDF-Mediathek abrufbar ist. Jetzt drehen die beiden wieder zusammen. Diesmal handelt es sich um den nächsten ZDF-Zweiteiler mit Hauptkommissar Simon Kessler (Heino Ferch). Der Ermittler sucht diesmal nach seiner ehemaligen Kollegin Hella Christensen (Barbara Auer) und hat deshalb nur wenig Zeit für die Beziehung zu Buchhändlerin Silke Broder (Anja Kling).

Seit 2015 ist was los in Nordholm

Einigen Krimi-Fans werden die Protagonisten bekannt vorkommen, denn Kommissar Simon Kessler ermittelt schon seit 2015 in der fiktiven Kleinstadt Nordholm in Schleswig-Holstein. Der erste zweiteilige Fernsehfilm aus der Reihe hieß „Tod eines Mädchens“. Vier Jahre später folgte „Die verschwundene Familie“ und im Jahr 2020 „Das Mädchen am Strand“. Der nächste Fall trägt den Arbeitstitel „Die Frau im Meer“.

Tipp: „Die verschwundene Familie“ läuft in der Wiederholung am 28.06.2021, 20.15 Uhr im ZDF. Ab dem 21.06.2021, 10 Uhr steht der Film in der ZDF Mediathek zur Verfügung.

Worum geht es in „Die Frau im Meer“?

Nach einem verpassten Anruf und einer beunruhigenden Mailboxnachricht seiner ehemaligen Kollegin Hella Christensen macht sich der Ermittler Simon Kessler auf den Weg nach Nordholm. Dem Kommissar ist klar, dass etwas Schlimmes passiert sein muss. Als Hellas Segelboot auf dem Meer geborgen wird, finden sich darauf ihre Blutspuren und ihr Handy – von der ehemaligen Kommissarin selbst fehlt jede Spur. Eine Soko, geleitet von der neuen Kommissarin Lena Jansen (Isabell Polak), übernimmt die Ermittlungen.

In weiteren Rollen spielen Ann-Kathrin Kramer, Tom Radisch, Max Landgrebe, Nick Julius Schuck, Max von Pufendorf, Lena Münchow, Liselotte Voß, Moritz Leu, Pablo Striebeck, Gustav Peter Wöhler und andere. Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 4. August 2021. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Zählbild