Hottie unten ohne?

OnlyFans: Startet Paul Janke jetzt im Erotik-Business durch?

21.07.2021 um 15:25 Uhr

Instagram war gestern, Promis von heute melden sich bei OnlyFans an. Der Vorteil daran: Hier können ohne lästige Werbekooperationen die Kassen klingeln, man muss nur etwas mehr Haut zeigen.

OnlyFans – noch nie gehört? „Da ist alles erlaubt. Da kann man alles zeigen, was man möchte“, erklärt der ewige „Bachelor“ im Interview mit dem Vox-Magazin „Prominent!“. Die Bezahlplattform ist bekannt für erotische bis pornografische Aufnahmen von Stars, für die Fans monatlich in die Tasche greifen müssen. Jeder entscheidet selbst, wie viel er preisgeben will. Entsprechend unterschiedlich fallen die Abo-Kosten aus.

Preiswerter als der Yotta

Reality-TV-Star Bastian Yotta, Rapper Fler und „Sommerhaus“-Sternchen Georgina Fleur sind schon angemeldet, nun will auch Paul Janke nach… bzw. blankziehen. Dafür lässt sich der 39-Jährige extra von einem Profi-Fotografen in sexy Posen ablichten – und ist dabei fast ganz nackt. Sein „kleines Stück“ würde er aber niemals zeigen, versichert der OnlyFans-Newcomer im Interview. Deswegen ist der kleine Janke auf den Fotos auch ganz knapp mit Palmenblatt oder Handtuch bedeckt.

Und was soll das Ganze nun kosten? Nicht so viel wie bei Yotta! „Wenn der 19,99 Euro nimmt, müsste ich eigentlich 99,99 Euro nehmen“, scherzt der Ex-„Bachelor“ und verspricht: „Bei 12,99 Euro seid ihr dabei!“ Unklar ist noch, ob seine Follower bei Instagram nun auf die freizügigen Fotos verzichten müssen, die Janke bislang ganz kostenlos zur Verfügung stellte.