Er liegt in der "Bangkok International"-Klinik

Prinz Frédéric von Anhalt: Unfall in Thailand vor RTL2-Dreh!

06.03.2021 um 13:31 Uhr

Es sollte ein ganz normaler Tag im Hotel werden für den 77-jährigen Prinz Frédéric von Anhalt, der eigentlich in Los Angeles lebt, sich jedoch für die RTL2-Dreharbeiten der Show "Kampf der Realitystars" gerade im malerischen Bangkok in Thailand befindet. Doch dieser vermeintlich ganz normale Tag im Hotel für den 77-jährigen Prinzen wurde zu einem Horror-Tag, welcher in einem Klinik-Aufenthalt endete.

Der Tiefe fall des prinzen von Anhalt

Wie er auf Anfrage der "BILD" berichtete, sei Frédéric auf der Treppe des Hotels ausgerutscht. Dort lagen ein paar Blätter, und er klatschte "voll hin". Während des Fallens wollte er sich mit dem linken Arm abstützen, was ihm jedoch nur mäßig gelang. So kugelte dieser komplett aus und die Schmerzen übermannten von Anhalt. Seine größte Wut galt allerdings in diesem Moment nicht sich selbst, nicht den Blättern, nicht dem Schmerz, sondern dem inkompetenten thailändischen Hotel-Personal, welches seine Schmerzen nicht von außen erkennen konnte. Ein Mitarbeiter versuchte ihm aufzuhelfen, und griff doch tatsächlich an besagtem Arm zu. Frederics Reaktion? "Ich hätte den beinah umgebracht."

Hat er jedoch nicht, sondern fuhr in besagtes Krankenhaus, wo man ihm ohne dass er gefragt wurde einfach so den Arm wieder einkugelte. "Gerade führst du noch Small Talk, dann hast du plötzlich heftigen Schmerz. Danach habe ich wenigstens Morphin bekommen." Was von Anhalt ebenfalls sauer aufstieß? Die fehlende Betreuung seitens der RTL2-Produktion. Er hätte ganz allein, in seinem Alter, in einem fremden Land, sich um alles kümmern müssen. Grund dafür sind scheinbar die Quarantänebedingungen - schließlich sollen die Kandidat*innen vor dem Dreh keinen Kontakt zu anderen Teilnehmern der Sendung haben.

Verpasst er nun den Dreh?

Kann sein. Nächste Woche sollen die Arbeiten beginnen - und vielleicht steigt Prinz Frédéric ein wenig später ein. Denn sein Arm "ist so dick wie mein Oberschenkel, meine Hand komplett lahm", sagt er. Doch davon lässt er sich scheinbar nicht aufhalten. Seine Ambitionen, an der Show teilzunehmen, sind groß, wie der "Berliner Kurier" berichtet: "Wenn's sein muss, im Rolls Royce-Rollstuhl."

Gute Besserung!