Fremdschämlevel 100

„Bachelorette“: So peinlich wird Maximes erster Kuss

29.07.2021 um 13:03 Uhr

Noch 12 Männer sind im Rennen, bislang alle ungeküsst. In Folge vier gab es ihn nun, den ersten „Bachelorette“-Kuss der aktuellen Staffel und der hätte unangenehmer nicht ausfallen können.  

Vorsicht, Spoiler! Wir beziehen uns auf die vierte Folge „Bachelorette“, die im Premiumbereich von TVNOW schon gestreamt werden kann. Die TV-Ausstrahlung folgt erst kommende Woche. Wer sich also überraschen lassen möchte, klickt jetzt lieber weiter.

Startschwierigkeiten in Sachen Liebe: Erst preschte Dario vor, gab beim allerersten Einzeldate viel zu viel Gas und flog noch vor der Rosenvergabe raus. Dann verging Favoriten Leon (den Maxime gerne näher kennengelernt hätte) die Lust aufs Daten im TV. Er nahm kurzerhand Reißaus. Jetzt müsste es doch endlich mal funken, oder? Ein bisschen Kuppel-Glück für Maxime, bitte, lieber Dating-TV-Gott.

Immerhin gab es nun eine holprige erste Annäherung und die sah so aus: Maxime wollte mit Julian abheben. „Heute möchte ich mit dir die Insel von oben sehen“, ging eine Einladung als Papierflugzeug gefaltet in der Männervilla ein. Maxime, voll großer Erwartungen: „Ich bin gespannt auf heute, ob er sich auch ein bisschen fallen lassen kann. Das wäre wichtig, sehr wichtig.“

Kuss-Überfall beim Einzeldate

Sich fallen lassen, das konnte der Hamburger: Als die zwei dann im echten Flieger saßen, zwang Julian der nichtsahnenden Maxime den ersten Kuss auf und die Stimmung war dahin. „Will ich einmal gemacht haben, wenigsten in der Luft“, versuchte der 27-Jährige seine Kurzschluss-Aktion noch zu erklären. „Okay, Überraschung“ war sicherlich auch nicht seine Wunsch-Reaktion vom geküssten Gegenüber. Maxime war sich ihrer Gefühle für „der hat Potenzial“-Julian danach auch gar nicht mehr so sicher. „Der Bauch schreit, dass ich Julian mag. Mein Kopf sagt: okay war zu früh.“

Sind die zarten Bande nun gekappt? Nicht ganz. Denn beim Dinner war der missglückte Kuss schon halbverdaut, zumindest für Maxime: „Weil du halt Todesangst hattest und dachtest, wir würden abstürzen, sehe ich das als Abschiedskuss, aber vielleicht lassen wir uns ein bisschen mehr Zeit.“

Hat sich Julian mit seiner Aktion etwa doch ins Herz der „Bachelorette“ gespielt? Und wenn ja, wem wird dann die Rose vorenthalten? Die vierte Folge der Datingshow gibt‘s seit heute bei TVNOW und am Mittwoch (4. August) um 20.15 Uhr bei RTL.