Reiner Calmund bei „Da kommst du nie drauf“

Reiner Calmund: Jetzt muss auch die Fettschürze dran glauben

08.04.2021 um 13:23 Uhr

In der ZDF-Show „Da kommst du nie drauf“ war am Mittwochabend auch das einstige TV-Schwergewicht Reiner Calmund als Quiz-Kandidat zu sehen – und er war kaum wiederzuerkennen.

Die Zuschauer sollen in der Show mit Johannes B. Kerner eigentlich über die "ungewöhnlichen Fragen und verrückten Rätsel" stauen, um die es in der Sendung eigentlich geht, doch viele Quiz-Fans werden sich sicher auch erstaunt gefragt haben: Unglaublich, wie sieht denn der Reiner Callmund jetzt aus?

Und das zu Recht, denn der frühere Bundesliga-Manager von Bayer Leverkusen, der ab dem 11. April wieder sonntags als Juror bei „Grill den Henssler" (VOX, 20.15 Uhr)  zu sehen ist, hat sich im letzten Jahr fast halbiert. Ohne die Teilnahme bei der Sat.1-Show "The Biggest Loser“ aber aufgrund einer anderen Maßnahme.

Magenverkleinerung und Astronautentraining

Mit Hilfe einer Magenverkleinerung hat der 72-Jährige im letzten Jahr sein Gewicht von 170 Kilo auf 120 Kilo verringert. Bei der Operation wurden ein großer Teil des Magens und ein Stück des Dünndarms entnommen. Restmagen und Restdünndarm werden wieder miteinander verbunden. Die Nahrungspassage wird dadurch verkürzt und es wird weniger Nahrung verdaut.  Zusätzlich hat Reiner Callmund fleißig auf einem Antischwerkraft-Laufband der NASA trainiert, mit dem sich sonst Astronauten fit halten. So hat er nochmal kräftig Kilos verloren und kommt seinem Traumgewicht immer näher.

"Inzwischen schwanke ich so zwischen 103 und 104 Kilo", berichtete Calmund gegenüber T-Online und er wird wohl bald die magische Marke von 100 Kilo erreichen. Ende Mai will sich der Rheinländer nach ärztlichem Rat auch die sogenannte „Fettschürze“ entfernen lassen, die schlaff herunterhängende Haut am Bauch, die zurückbleibt, wenn stark übergewichtige Menschen in  kurzer Zeit viel Gewicht verlieren. Dann hat er sich wirklich beinahe halbiert.

Doch Reiner Callmund ist nicht der einzige TV-Star, der im Pandemie-Jahr 2020 stark abgenommen hat. Auch Comedian Bernd Stelter hat ausgerechnet in der Corona-Krise, in der zahlreiche Menschen eher zu- als abnehmen, stolze  25 Kilo verloren – ohne Diät.

"Zu meinem Geburtstag im April bekam ich letztes Jahr ein Fitnessarmband geschenkt, das die Schritte zählt und da konnte ich sehen, dass ich mich eindeutig zu wenig bewege", so der TV-Moderator bei RTL. "Es geht mir körperlich viel besser", freut sich Stelter, der statt 130 jetzt nur noch 107 Kilo wiegt.

TV-Koch Alfons Schubeck postete vor wenigen Tagen auf seinem Instagram-Kanal ein Bild, das ihn gemeinsam mit seinem Kollegen Johann Lafer zeigt. "Viele Grüße von der Küchenschlacht (ZDF), die wir gerade gemeinsam drehen", kommentierte er das Bild, doch seinen Followern fiel sofort auf, dass er wesentlich schlanker geworden ist.

"I wirk ja nur so schlank, weil der Lafer so ein Brocken ist", scherzte Schuhbeck in einem Interview mit der tz,doch dann gibt er zu, im letzten Jahr insgesamt 25 Kilogramm abgenommen zu haben. "Ich bin jetzt bei 96 und geh noch auf 95."

Respekt Herr Schubeck, denn die kulinarische Versuchung ist bei Ihnen schließlich allgegenwärtig!