Rolle rückwärts beim MDR

„Riverboat“: Kachelmann springt für Kachelmann ein

08.04.2021 um 15:19 Uhr

Nachdem Gregor Gysi als Gast-Moderator der MDR-Talkshow „Riverboat“ kurzfristig abgesetzt wurde, blieb die Suche nach einem prominenten Ersatz für den Politiker scheinbar ergebnislos. Jörg Kachelmann vertritt sich jetzt quasi selbst.

Dem Gysi-Salto rückwärts beim MDR ging eine Anfrage der BILD voraus. Im Hinblick auf die anstehende Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wurde der Sender gefragt, ob ein aktiver Politiker als kritischer Fragensteller geeignet sei, in der Sendung die Fragen zu stellen. Als dann auch noch Sachsen-Anhalts CDU-Landes-Chef Sven Schulze (41) sein Veto einlegte ("Ich ging bisher davon aus, dass Beeinflussung von Wahlen durch die Medien mit dem Ende der DDR passé), wurde der ehemalige LINKE-Parteichef und jetzige Bundestagsabgeordnete Gregor Gysi kurzerhand vom Moderator zum Gast degradiert.

Also nimmt Jörg Kachelmann (62) an diesem Wochenende ausnahmsweise keine Rücksicht auf seine Familie und wird sich auf die gewohnte Reise aus der Schweiz nach Leipzig machen. Ende 2020 hatte der Moderator bekannt gegeben, für seine Familie etwas kürzertreten zu wollen und den MDR gebeten, auf dem „Riverboat“ nur noch alle 14 Tage das Ruder an der Seite von Kim Fischer zu übernehmen.

Waldemar Hartmann darf nicht übernehmen

Wir hätten uns ja sehr gefreut, wenn der langjährige Sportschau-Reporter „Weizen-Waldi“ Waldemar Hartmann mal wieder ein zünftiges Interview geführt hätte. Das wäre sicher ein großer Spaß gewesen, doch der MDR will wohl kein Risiko eingehen. Schade eigentlich!

Zu Gast im „Riverboat“ sind neben Gregor Gysi (73) und Waldemar Hartmann (73), der Doku-Filmer Andreas Kieling (61, er hat neue Folgen von "Kielings wilde Welt" im Gepäck), Radsport-Olympiasiegerin Kristina Vogel (30) und MDR-"Hauptsache gesund"-Arzt Dr. Carsten Lekutat (50). Außerdem Schlagerstar Ireen Sheer (72), Komikerin Mirja Boes (49), Schauspielerin Theresa Scholze (41) und Uschi Wötzel, die älteste Fluglehrerin Deutschlands.

"Riverboat": Freitag, 9. April, 22 Uhr im Ersten