Unfreiwilliger Abgang

Rolle gestrichen? Aus für „Rote Rosen“-Star Gerry Hungbauer

14.06.2021 um 13:55 Uhr

Gerry Hungbauer gehört seit 15 Jahren zur Stammbesetzung der Telenovela „Rote Rosen“, nun wurde sein Vertrag nicht verlängert.

Seit es „Rote Rosen“ gibt, gibt es auch Thomas Jansen – die Geschichte der Figur hat mit der ersten Folge am 21. August 2006 begonnen und wurde nun für auserzählt erklärt. Seinen Abschied kündigte Darsteller Gerry Hungbauer im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen und NDR Plus beim großen „Rote Rosen“-Fantag im Radio an. Es war nicht sein Wunsch, erklärte er, aber er müsse die Entscheidung nun mal akzeptieren. Die kommende Staffel wird ohne Hungbauer gedreht. Noch bis August geht sein Vertrag, danach ist Schluss und vorerst völlig unklar, ob es irgendwann die Chance für ein „Rote Rosen“-Comeback geben wird.

BILD-Informationen zufolge hat Gerry Hungbauer im Alleingang die News vom Ausstieg verkündet, ohne vorherige Absprache mit der Produktion. Der Zeitung sagte er auch: „Es kränkt mich sehr. Ich dachte, ich gehe bei den Rosen in Rente.“

Wird wohl nichts. Auch die Fans bedauern den Ausstieg ihres langjährigen Serienhelden. Für diese Erkenntnis reicht ein Blick in die Kommentarspalte bei Instagram: „Gerry darf echt nicht die Serie verlassen... es wäre viel zu schade um so einen guten Schauspieler“, schreibt eine Zuschauerin. Eine andere meint: „Ich bin so geschockt, Rote Rosen sind bald nicht mehr Rote Rosen…ohne Gerry geht gar nicht, er gehört dazu und die ‚Alten‘ halten die Sendung lebendig! Was soll das??? Sprachlos…“

Von genau diesen „alten“ Charakteren, deren Geschichten die Zuschauer seit Folge eins verfolgen, bleibt dann nur noch Brigitte Antonius übrig. Sie spielt Johanna und verkörpert mit Hungbauer das Mutter-Sohn-Duo Jansen, das sich nun wohl trennen muss.