Henning Baum muss einen Monat warten

"Eitle Wurstigkeit": RTL sendet spontanen Themen-Abend zum "Impf-Desaster"

12.03.2021 um 14:25 Uhr

Bereits seit mehreren Monaten versucht der Privatsender RTL aus der Corona-Krise weiteres Quoten-Potential zu schlagen und gleichzeitig seiner Aufgabe als Bildungsträger für die Bevölkerung zum Thema Covid-19 nachzukommen. Dies geschieht meist in Form von regelmäßigen "RTL Aktuell Spezial"-Ausgaben, die ganz wie ein "ARD-Brennpunkt" daherkommen.

Der nächste Schritt? Ein gesamter Themenabend

Mit exakt drei Sendungen widmet sich RTL am Montag, dem 15. März der Coronakrise. Los geht es um 20:15 Uhr mit dem

"RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise - Impfpatient Deutschland"

Hier widmet sich Maik Meuser in seinem 10-minütigen Special dem Thema Impfstart und -desaster und spricht mit Experten aus Politik und Medizin bis 20:25 Uhr über mögliche Perspektiven und den momentanen Stand der Kampagne. Um 20:25 Uhr schließlich läuft die 60-minütige Dokumentation

"Zwischen Hoffnung und Tod - Wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Hier wird folgenden Fragen auf den Grund gegangen: Wer ist Schuld daran, dass der Impfstart in Deutschland so langsam und bürokratisch voranschreitet? Wer trägt die Verantwortung dafür, dass der Lockdown länger dauerte, als er müsste? Wird uns die Doku Antworten liefern?

Der ehemalige stellvertrende Chefredakteur der "BILD"-Zeitung und mittlerweile Ressortleiter Politik & Wirtschaft bei RTL News, Nikolaus Blome, verspricht eine überraschend sauber recherchierte Dokumentation: "Unser Reporter-Team hat in Berlin, Brüssel, den Bundesländern und bei mehreren Impf-Herstellern recherchiert, interne Akten eingesehen und mit den Verantwortlichen gesprochen. Die Ergebnisse deuten auf eine Mischung aus Unvermögen, Überforderung und eitler Wurstigkeit hin." Direkt im Anschluss, um 21:40 erwartet uns das

RTL-Magazin "Extra"

Hier dreht sich schließlich alles um das Thema Corona-Schnelltests und -Selbsttests. Wie funktionieren diese in der Praxis? Welche Fehler sind bei der Anwendung möglich? Wie zuverlässig funktionieren sie?

Und Henning Baum? Der wollte doch eigentlich hinter die "Kulissen der Polizei" blicken? Das wird er tun - am 15. April um 20:15 Uhr.