Verbotene Liebe in der ARD-Telenovela

„Sturm der Liebe“: Sind Robert und Lia Geschwister?

24.09.2021 um 15:34 Uhr

Der Name der Telenovela ist Programm: Denn schon in den nächsten Wochen stehen stürmische Zeiten am Fürstenhof an. Ein beliebtes Pärchen der Serie trennt sich, weil es blutsverwandt ist. Vorsicht, Spoiler!

Zwei Liebende, die eigentlich Geschwister sind – die altbekannte Soap-Story erwischt nun SdL-Robert und seine Lia. Am 5. Oktober schicken sie und Werner einen Test ein, der Klarheit über die Familienverhältnisse schaffen soll. Kurz zuvor hatte ein Brief von Lias Mutter für Aufregung gesorgt, in dem sie von ihrer Liaison mit Werner berichtet. Obwohl Lias Mutter ihm damals versicherte, dass ihre Tochter nicht von ihm sei, will das Saalfeld-Oberhaupt jetzt auf Nummer sicher gehen und ordnet einen Vaterschaftstest an. Er und Lia geben Haarproben ab, die Werner in den Hotelsafe schließt, bevor er sie am nächsten Morgen zum Labor bringen will.

Ein Fall für Ariane

Kein Drama ohne Ariane. Sie hat die Geschehnisse mitbekommen und sorgt selbst dür den Schluss der Geschichte, der ihr am meisten bringt. Ariane macht sich heimlich am Safe zu schaffen, will die Haarprobe von Lia gegen eine von Robert tauschen. Und obwohl sie den Zahlencode zuerst nicht knacken kann, scheint ihr Plan doch aufzugehen, wie die Serien-Vorschau verrät. Denn der Test fällt positiv aus und die sich liebenden Halbgeschwister (die sie eigentlich nicht sind) gehen gezwungenermaßen getrennte Wege.

Eine weitere geglückte Ariane-Intrige – ob das den SdL-Fans schmeckt? Wohl eher nicht. Schließlich sind es in erster Linie die Handlungsstränge der Serien-Widersacherin, über die sich viele Zuschauer*innen aufregen. In den Social Media Kommentaren wird der Frust über die Story mehr als deutlich: „Es ist furchtbar.....warum wird die Serie so tot geschrieben, fällt euch nichts mehr ein ????“, fragt etwa ein Facebook-User und eine Zuschauerin prognostiziert: „Mit der Ariane Geschichte vertreibt ihr die Zuschauer“.

„Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr im Ersten oder in der Mediathek