„Vendetta“

SOKO Wien: DIESER Fall ist anders – Das Team spricht zum Publikum

03.12.2021 um 13:49 Uhr

Zu Beginn wirkt dieser Vorabend-Krimi wie jeder andere aus der SOKO-Reihe auch, doch dann gibt es eine Überraschung. Die Schauspieler und Schauspielerinnen durchbrechen in „Vendetta“ die „vierte Wand“ und richten sich bei der Lösung des Falls mit Kommentaren direkt ans Publikum. Das bringt Abwechslung und eine ordentliche Portion Humor in den Fall.

Krimi oder Theaterstück?

Ohnehin wirkt diese Episode der „SOKO Wien“ in Teilen eher wie ein Theaterstück. Bei den Gedankenspielen zum Tathergang gibt es nicht - wie gewöhnlich - einfache filmische Rückblenden. Carl Ribarski, Penny Lanz und Klaus Lechner befinden sich vielmehr mitten unter den Akteuren und schauen sich das spekulative Geschehen in der Villa interessiert an.

Die drei vergifteten Freunde, deren Ableben aufgeklärt werden muss, kommentieren die Ideen des Ermittlungsteams in Richtung Publikum. Und auch Chefin Henriette Wolf schaut wie eine Erzählerin in die Kamera und sagt: „So, oder so ähnlich wird es wohl gewesen sein.“ Doch bis zu diesem Punkt wird in der österreichischen Hauptstadt erst einmal ermittelt.

Worum geht es in „Vendetta“?

Eva Gödrös, Thomas Wiesinger und Dr. Rudi Meier werden bei einem Treffen in Bruno Hödls Villa mit vergiftetem Wein getötet. Zu diesem Zeitpunkt war der Gastgeber bereits tot. Auch er starb an Blausäure, die er mit Wein zu sich genommen hatte. Seine Leiche finden die Kommissare außerhalb des Hauses.

Dr. Meiers Tochter Antonia, die eine kriminelle Vergangenheit und ein schwaches Alibi hat, rückt in den Fokus der Ermittlungen. Sie ist nun immerhin die Erbin eines stattlichen Vermögens. Doch auch Physiotherapeutin Agata Dukat ist als Erbin eingesetzt worden und somit verdächtig. Und dann gibt es noch eine ganz andere Spur. Ist der Grund für den Tod von Hödls kürzlich verstorbener Frau Maria gar nicht plötzliches Herzversagen? Den Totenschein hatte damals Dr. Meier ausgefüllt, der sich nun unter den Todesopfern befindet.

„SOKO Wien – Vendetta“ läuft heute, 3. Dezember 2021 um 18 Uhr im ZDF. Die Folge ist bereits in der ZDF-Mediathek abrufbar.

SOKO Wien: DAS ist der Nachfolger von Carl Ribarski
SOKO Wien: DAS ist der Nachfolger von Carl Ribarski
Wir kennen ihn aus „Die Bergretter“
Tags:
Zählbild