Aline Abboud soll Nachfolgerin von Pinar Atalay werden

„Tagesthemen“: ARD wirbt Moderatorin beim ZDF ab

20.06.2021 um 13:18 Uhr

Nach dem Wechsel von Pinar Atalay zu RTL, hat die ARD jetzt eine Nachfolgerin präsentiert. Sie ist keine Unbekannte und kommt von der öffentliche-rechtlichen Konkurrenz aus Mainz zu ARD-aktuell.

Nach Informationen von BILD hat die ARD Aline Abboud für die Moderation der „Tagesthemen“ im Ersten verpflichtet. Sie wird damit die erste ostdeutsche Moderatorin bei den "Tagesthemen" sein. Bekannt ist die gebürtige Ost-Berlinerin durch die Moderation von "heute Xpress" sowie ihren Einsatz beim öffentlich-rechlichen YouTube-Netzwerk "Funk". Mit Abboud verjüngt der Sender das Team von ARD-aktuell, denn Abboud ist gerade einmal 33 Jahre alt. Zum Vergleich: Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga ist 52 Jahre alt, ihr Kollege Ingo Zamperoni 47.

Seit 2016 war Aline Abboud für das ZDF tätig

Die Deutsch-Libanesin studierte Arabistik an der Universität Leipzig. Nach einem Volontariat beim Deutschen Bundestag folgte eine Anstellung beim ZDFals Social-Media-Redakteurin und Redaktionsassistenz für die Sendung „ZDFdonnerstalk“ mit Dunja Hayali. Im Oktober 2016 wechselte sie schließlich  in die Nachrichtenredaktion von heute nach Mainz.

Im Rennen um den Posten bei den Tagesthemen sollen auch Nadia Kailouli (37), freie Reporterin beim NDR und Damla Hekimoğlu (24), Moderatorin bei "Tagesschau24" gewesen sein. Damit ist klar, dass die ARD unbedingt eine Frau als Nachfolgerin von Pinar Atalay präsentieren.  Atalay wir am 29. August gemeinsam mit Peter Kloeppel das Wahl-Triell bei RTL zur Bundestagswahl moderieren.