TV-Tagestipp Samstag 

Nicht nur Sand und alte Steine: Ein Ausflug zu den Anfängen der modernen Gesellschaft

25.09.2021 um 17:08 Uhr

Im Zweistromland auf dem Gebiet des heutigen Irak findet sich die Wiege dessen, was wir heute als die ersten menschlichen Hochkulturen verstehen. Sumer, Ur oder Babylon waren frühe Großstädte und neben den ägyptischen Machtzentren am Nil die wichtigsten Siedlungen, die es auf der Erde vor vier Tausend Jahren bereits gab. Zwischen Euphrat und Tigris ist das Rad erfunden worden, sind die ersten Gesetzestexte geschrieben worden, hier ist auch die erste hochwertige Literatur entstanden.

Diese Region ist heute fast nur noch als Schauplatz von entsetzlichen Kriegen und brutalen Terrorkampagnen bekannt. Im Rahmen der französischen Doku erfahren Zuschauerinnen und Zuschauer dagegen etwas über ihre reichhaltige Vergangenheit und über die aktuellen Bemühungen der Wissenschaft, wenigstens einige Teile dieses vielfältigen Erbes zu bewahren. Mutige Archäologenteams haben sich weder vom IS noch von diversen kriminellen Banden davon abhalten lassen, die gefährliche Gegend zu bereisen und ihre Schätze zu retten. Leider wurde vieles davon in den letzten Jahren zerstört. Moderne digitale Techniken können dabei helfen, die antiken Bauwerke zu rekonstruieren.

ARTE 20.15

Tags: