TV-Tagestipp Samstag, 15.01.2022 Im Schatten der Macht

Die letzten Tage von Bundeskanzler Brandt: ein Politkrimi par excellence

15.01.2022 um 15:20 Uhr

1974 wird die Bundesrepublik Deutschland von einem schockierenden Schauspiel erschüttert: Ein trauriger Willy Brandt tritt in Bonn vor die Kameras und Minuten später zurück. Der beliebte Regierungschef und Friedensnobelpreisträger ist über die Spionagetätigkeit seines engsten Beraters Günter Guillaume gestolpert. Damit enden die hoffnungsvollen Jahre des Aufbruchs, denn Brandt war der Mann, der sein Heimatland aus der erstarrten Phase der Nachnazizeit in eine neue Ära führen wollte. „Mehr Demokratie wagen“, das war sein Motto für die Zukunft.

Der Film des deutschen Regisseurs Oliver Storz erzählt die entscheidenden Tage im Frühjahr als ein superspannendes Drama. Ältere Zuschauerinnen und Zuschauer werden die daran beteiligten Personen noch kennen, ebenso die an deutscher Geschichte interessierten Menschen. Michael Mendl spielt den charismatischen Kanzler, Willy-Brandt-Sohn Matthias Brandt gibt den undurchsichtigen DDR-Agenten Guillaume. Die Herren Wischnewski, Schmidt und Wehner tauchen natürlich auch auf. Die wichtige Frage, ob der für viele zu unberechenbare und politisch angeschlagene Willy Brandt tatsächlich abdanken musste, oder ob er von seinen parteiinternen Widersachern aus dem Amt gedrängt wurde, bleibt dabei offen. Der zweite Teil der Geschichte folgt direkt im Anschluss.

ONE - 21.00 Uhr

Tags: